Schlagwort-Archiv: museen

Euregio-Aachen:

Theologisch-spiritueller Rundgang mit Weihbischof Johannes Bündgens durch die Ausstellung „Albrecht Bouts und das Antlitz der Passion“

Kaum ein anderer Künstler hat das Leiden Christi so eindrücklich dargestellt wie der Löwener Maler Albrecht Bouts (1451/55 – 1549). Das belegt die große Werkschau, die zurzeit im Aachener Suermondt-Ludwig-Museum präsentiert wird. Nach dem großen Erfolg der theologisch-spirituellen Führung mit Weihbischof Johannes Bündgens Anfang März wird der Weihbischof erneut eine Führung durch die Ausstellung „Blut und Tränen – Albrecht Bouts und das Antlitz der Passion“ anbieten

am Samstag, 13. Mai 2017,
um 14.00 Uhr
im Suermondt-Ludwig-Museum
Wilhelmstr. 18, 52070 Aachen
Anmeldung unter Tel.: +49 241 432-4998 oder an
museumspaedagogik@mail.aachen.de

40-44/4, 9/30/03, 11:39 AM, 16C, 7458×7514 (456+3134), 100%, 30sep, 1/12 s, R71.6, G57.1, B84.1

Bildtexte_und_Bildnachweis-original

Kunst-Museen in Aachen

Die Aachener wissen längst, Aachen hat viel zu bieten. Und so zieht die Stadt auch viele Besucher aus dem Umland an. Besonders Kunstliebhaber und Historiker lieben die Vielfalt an Kunstmuseen in Aachen. Sowohl Freunde der modernen Pop-Art als auch Kunstliebhaber aus vorigen Jahrhunderten kommen in Aachen auf Ihre Kosten.

Das Ludwig Forum für Internationale Kunst bietet Kunst der Gegenwart mit Spezialiserung auf amerikanische Pop-Art. Im Ludwig Forum können sich Kulturliebhaber durch wechselne Ausstellungen und eine große Sammlung zeitgenössische Kunst ansehen und diese in diversen Führungen näher kennenlernen. Mit dem traditionsreichen Suermondt-Ludwig-Museum hat Aachen ein großes Museum für Kunst der Antike bis zur Gegenwart. Die mittelalterlichen Skulpturensammlungen ist sogar eine der bedeutensten und größten Sammlungen Ihrer Art. Nicht nur die großen Sammlungen sind ein Blick wert, auch das Gebäude des Suermondt-Ludwig Museeum gibt bereits Einblicke in die Baustile vergangener Zeit.

Aber nicht nur die Museen bieten Kunstschätze in Aachen. Auch das Rathaus ist Zeugnis von Kunst vieler Jahrhunderte. Historisch wertvoll sind vor allem die Fresken des Aachener Künstlers Alfred Rethe die vom Leben Karl des Großen zeugen. Doch nicht nur die Fresken, auch die größten Historienbilder der Romantik sind in wundervollen Einrahmungen im Rathaus zu finden. Im Vergleich zu anderen Städten ist somit kunsthistorisch alleine schon das Aachener Rathaus einen Besuch wert. Mit 2,50 Euro ist der Eintritt auch nicht zu teuer, sodass jeder die Kunstwerke besichtigen kann.