Schlagwort-Archiv: Armut

Euregio-Aachen-hilft: Telefonische Notfallhilfe geht on!

 

Morgen ab 12.00 Uhr ist es soweit.

Dann geht die telefonische Notfallhilfe von Euregio-Aachen-hilft online!

Die Hotline wird geleitet von der ausgebildeten Notfallseelsorgerin Andrea Valter. Gemeinsam mit ihren geschulten Helfern steht sie 24 Stunden an 7 Tage die Woche für bedürftige und obdachlose Menschen in Not zur schnellen Soforthilfte zur Verfügung.

Damit will das Team von Euregio-Aachen-hilft vor allem dafür sorgen, dass in Not geratene Menschen nicht an den berükratischen Hürden anderer Hilfsangebote scheitern, die meist Anmeldung, spezielle Ausweise und die Vorlage aller Nachweise für die in Anspruchnahme von Hilfe fordern.

Bei Eurgio-Aachen-hilft fährt erst jemand aus dem Notfallteam raus, redet mit den Betroffenen und schaut dann ob für die Hilfe weitere Unterlagen notwendig sind. Oder ob mit Sofortmaßnahmen das Leid direkt von Mensch zu Mensch gelindert werden kann.

In den nächsten Wochen werden Aufkleber und Flyer mit der Rufnummer der Notfallhilfe von Euregio-Aachen-hilft in Aachener Geschäfte, bei Ärzten und Psychologen, sozialen Trägern und Einzelhandelsgeschäften ausgelegt.

Bitte nehmen Sie diese mit und verteilen sie diese in ihrem Bekanntenkreis. Wenn Sie auch selbst nicht betroffen sind, so kann es immer dazu kommen, dass ein Mitmensch Hilfe benötigt.

In den kommenden Monaten wird die Verteilung der Nummer auf Würselen, Herzogenrath, Stolberg, Eschweiler, Monschau, Baesweiler und Alsdorf ausgeweitet.

#aachen #stadtaachen #städteregion #monschau #stolberg #würselen#eschweiler #baesweiler #alsdorf #herzogenrath #not #notfallhilfe #notfallnummer#seelsorge #notfallseelsorge #direkthilfe #obdachlos #not #armut #betroffen#hilflos #euregioaachenhilft #bedürftig #armut #hotline #notfallhotline

Euregio-Aachen-hilft sucht noch Menschen, die das Team ehrenamtlich unterstützen möchten. Weitere Infos erhält jeder Interessent bei Ben Dreßen und Günter Kreutz.

Euregio-Aachen-hilft gewinnt McKinsey Stipendiat

Euregio-Aachen-hilft gewinnt Stipendium von McKinsay und dessen Wettbewerb: Start Social.

Damit hatten die Macher von Euregio-Aachen nie gerechnet, dass ihr gegründetes Projekt „Euregio-Aachen-hilft“ einmal durch den weltweit größten Unternehmer- und Strategieberater McKinsay ausgezeichnet wird.

Doch nun gehört „Euregio-Aachen-hilft“ zu den weiteren Projekten aus 16 Bundesländern, die ein 4 monatiges Förder-Stipendium von McKinsay erhalten, um die Arbeit für von Armut betroffene Menschen in der StädteRegion Aachen, dem Kreis Heinsberg und Düren noch weiter zu professionalisieren.

Im Mittelpunkt der Förderung stehen bei McKinsay und deren Wettbewerb startsocial der Wissenstransfer und die Vernetzung zwischen Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Hierfür werden jedes Jahr 200 Fach- und Führungskräfte für startsocial zu ehrenamtlichen Coaches. Jeweils im Tandem begleiten diese die geförderten Initiativen von Anfang November 2017 bis Ende Februar 2018 bei der Verwirklichung oder Weiterentwicklung ihrer Projekte.

Alle Förderprojekte kann man sich hier ansehen: https://startsocial.de/…/startsocial_stipendiaten_2017_18.p…

Das Projekt starsocial steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

„Euregio-Aachen-hilft“ ist das einzige Projket aus der Euregio Maas-Rhein, dass ein Förder-Stipendium erhalten hat!

https://startsocial.de/projekte/wettbewerb/2017

Non-Profit-Projekt Euregio-Aachen hilft

Hilfe die ankommt! Projekt: Euregio-Aachen hilft

Euregio-Aachen hilft wurde 2014 gegründet.

Als Ehrenamtsprojekt hat sich Euregio-Aachen hilft zur Aufgabe gemacht von Armut betroffene und in Not geratenen Menschen zu helfen.

Egal ob Senioren, Alleinstehende, Alleinerziehende, Familien mit Kindern oder Paaren.

Während andere Hilfsorganisationen erfolgreich im Ausland tätig sind, sieht Euregio-Aachen hilft seinen Schwerpunkt in der Region.

Armut vor der eigenen Haustüre zu bekämpfen, ist durch das Netzwerk von Euregio-Aachen hilft direkt möglich.

Euregio-Aachen hilft vermittelt bei Problemen mit Behörden, Versicherungen, Krankenkassen, Banken und Gerichten. Vor allem chronisch Kranke, die nicht oder nur eingeschränkt mobil sind, werden mit dem Problem der Terminwahrnehmung bei Jobcentren komplett alleine gelassen. Schmerzmittel verursachen oft weitere komorbide Störungen, die Schwierigkeiten beim Verständnis von Formularen und auch dem Ausfüllen von Anträgen verursachen. Hilfe erhalten diese Menschen nicht. Hier setzt Euregio-Aachen hilft an und vermittelt Paten, die diesen Menschen bei Behördengängen hilfreich zur Seite stehen.
Euregio-Aachen hilft unterstützt auch bei der Wohnungssuche, vermittelt Transportmöglichkeiten, Renovierungshelfer, Einkaufshilfen. Weiterhin helfen wir bei der Besorgung gebrauchter Möbel, Haushalts- und Küchenartikel. Offizielle staatliche Stellen für Menschen, die von staatlicher Hilfe leben gibt es dafür nicht.

Auch Kinder lassen wir nicht alleine. Neben Lebensmittelspenden sorgen wir für Schultaschen, Schulsachen und Lehrmittel. Aber auch altersgerechtes Spielzeug wird über das Netzwerk besorgt.

Jugendlichen Haftentlassenen steht das Non-Profit-Projekt Euregio-Aachen hilft ebenso zur Seite um die ersten Schritte in den Alltag aufzubauen. Von den Jugendhaftanstalten gibt es wenig Hilfe. Das fängt bei der Beschaffung von Wohnraum, Gespräche mit Familien, Suche von Suchttherapieplätzen an. Aber auch Psychotherapien für Posttraumatische Belastungsstörungen müssen oft gesucht werden. Da junge Haftentlassene in der Haft mit anderen Insassen in Kontakt kommen, die oft schwer psychisch gestört, aggressiv und Drogen süchtig sind.  Das Aufsichtspersonal in Haftanstalten geht dabei selten zimperlich bei Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Insassen um. Für Jugendliche, die dies zum ersten Mal erleben, stellt dies oft ein derartiges Schockerlebnis dar, dass anstatt der gewünschten Resozialisierung psychische Krankheiten entstehen. Betreuungsstellen für diese Jugendliche gibt es kaum.

Euregio-Aachen hilft ist bei der Staatskanzlei NRW offiziell als Hilfsprojekt anerkannt und gelistet.

Ebenso ist Euregio-Aachen hilft bei YOUVO, STIFTER HELFEN, Sharty Online, Smart Hero, Zeit zu helfen und Better Place anerkannt und gelistet.

Euregio-Aachen hilft nimmt keine Geldmittel entgegen. Wir vermitteln ausschließlich Hilfe und Sachspenden.

Mitmachen kann jeder, der sich für seine Mitmenschen interessiert.

Euregio-Aachen hilft kooperiert mit der Obdachlosenhilfe von Radio-ÜP, der Sensibilisierungsgruppe Eschweiler und Stars für Kids e.V. Echtz. Einzugsgebiet ist die StädteRegion, der Kreis Düren und der Kreis Heinsberg.

www.facebook.com/euregioaachenhilft

www.euregio-aachen-hilft.pro.ac

Non-Profit-Projekt Euregio-Aachen hilft

Logo von Euregio-Aachen hilft

euregio-aachen-hilft@t-online.de