Leckere Nudeln selbstgemacht – mit der Pastamaschine

Es gibt so einige Tipps und Empfehlungen, die mit italienisch essen zu tun haben: Die 10 besten Italiener in Aachen. Wo gibt es die beste Pasta oder Pizza? Wo schmeckt die Lasagne besonders gut? All diese Fragen sind wichtig, aber haben Sie schon einmal daran gedacht, es selbst zu versuchen?

Die Pastamaschine bietet diese Möglichkeit. Für all diejenigen Hobbyköche, die sich dazu qualifiziert fühlen – oder einfach mal etwas Neues ausprobieren möchten! Viele ausführliche Informationen rund um das Thema Nudelmaschine gibt es auf https://pastamaschine.org.

Verwendung
Die Pastamaschine gibt es in vielerlei Farben und Formen. Und dabei ist es so einfach: Nudelteig anfertigen, ab in die Maschine und der Rest macht diese. Manches Mal müssen Sie noch ein wenig kurbeln. Doch das macht auch großen Spaß – Sie werden sehen!
Manuelle oder elektrische Nudelmaschine
Das ist hier die Frage… Manuelle Geräte – da benötigt man ein wenig Muskelkraft zur Bedienung. Doch im Grunde ist das kein Problem – wenn Sie nicht gerade eine 30-köpfige Familie sind. Daneben gibt es noch die elektrische Variante. Eine Nudelmaschine dieser Größe kann mehr, d.h. sie spart viel Kraft. Damit könnte man eine ganze Kompanie versorgen.
Spezielle Aufsätze
Da kommen wir zum Thema Varianten-Vielfalt. Denn mit den zahlreichen Aufsätzen für die Nudelmaschine haben Sie die Qual der Wahl. Sie träumen nicht nur von selbst gemachten Spaghetti, Farfalle und Tortelloni? Sondern auch mal von ausgefallenen oder gar selbst erdachten Nudeln? Dann kommen diese Aufsätze gerade richtig! Ravioli mit jeder erdenklichen Füllung – das wird fein!

Worauf ist beim Kauf einer Pastamaschine zu achten?

pasta collage
Abbildung 1: Die vielfältige Welt der Pasta

Das ist gar nicht mal so einfach. Übung macht den Meister, das fängt schon beim Teig-machen an. Ebenso wie bei Pizza (so wie sie ein echter Italiener machen würde) gibt es auch beim Nudelteig einiges zu beachten. Sehen Sie sich dazu den Artikel an: https://pastamaschine.org/welches-mehl-soll-ich-zum-pasta-machen-verwenden/. Kombinieren Sie auch mal Zutaten, probieren Sie etwas aus.

Die Qualität muss stimmen – da gibt es keine Diskussion! Eine Maschine aus Edelstahl bringt einen echten Mehrwert. Das gilt generell, es macht das Ganze auch langlebiger. Von Plastik raten wir an dieser Stelle ab.
Gibt es Aufsätze? Dieser Punkt ist für manchen DER Aspekt für einen Kauf. Denn vielleicht möchten Sie nicht nur „langweilige“ Nudeln selbst zaubern, sondern zahlreiche Varianten ausprobieren. Dann sollten Sie darauf achten, wie erweiterbar die Pastamaschine ist.
Damit nichts wegrutscht, ist ein sicherer Halt besonders wichtig. Nicht zuletzt deshalb raten wir von Plastik ab – es besteht einfach oft Rutsch-Gefahr.

Ein paar Aspekte haben wir hier aufgezählt. Viel Spaß beim Nudel Selbermachen!