Archiv für den Monat: Juli 2016

ziegler-metall-aachen-03Die alte Kaiserpfalz Aachen blickt zurück auf eine über tausend Jahre alte Geschichte. Das Stadtbild und die Region zeugen von einer bedeutsamen und ereignisreichen Historie. Gelegen in einem Tal an der nördlichen Grenze des Rheinischen Schiefergebirges ist Aachen umgeben von seichten Hügeln und einer üppigen Vegetation. Das Stadtbild in sich zeigt sich im Kerngebiet größtenteils homogen, zergliedert sich allerdings zu den Stadtgrenzen hin in heterogene Strukturen, wenngleich die Stadt gut durchgrünt wirkt. Trotz umfangreicher Schäden resultierend aus dem letzten Weltkrieg finden sich in Aachen zahllose gut erhaltene städtebauliche Zeugnisse, die einen Eindruck vermitteln davon, welch wichtige Rolle die Großstadt im Dreiländereck zu Belgien und den Niederlanden damals und heute inne hat. Informationen zum Thema Aussenanlagen und Stadtmöbel finden Sie bei ziegler-metall.de.

Geschichte prägt Stadt – Gestaltung der Vergangenheit passiert heute

ziegler-metall-aachen-02Zeugnisse aus der mittelalterlichen Kaiserzeit prägen das Stadtbild Aachens ebenso wie die verbliebenen Reste der römischen Stadtplanung. Von den antiken Stadtgestaltern berichtet heute noch der innere der beiden „Ringe“. Der größere, äußere Ring ist das Relikt frühmittelalterliche Bautätigkeiten. Aufgrund ihrer strukturellen Bedeutung ist die Gestaltung der „Aachener Ringe und Radialen“ ein entscheidendes Thema. Bisher fehlte es in diesen Bereichen an eindeutigen Strukturen. Das Konzept „Stadtgestaltung von Unten“ ist bestrebt, sowohl öffentliche Entscheidungsträger als auch private Interessensgruppen innerhalb von Projektwerkstätten in den Gestaltungsprozess der Stadt einzugliedern. Eine der größten städtebaulichen Impulse umfasst die Konzepte der EuRegionale 2008. Hierbei wurden knapp 40 Projekte geplant und umgesetzt. Der Umgang mit dem kulturellen Erbe und den Anforderungen an moderne Großstädte sind zwei wichtige Kernpunkte, die in Aachen durch intensive Teilnahme der Bevölkerung verbunden werden sollen.

Aufenthaltsqualität und Kultur – Freiraumgestaltung in Aachen

ziegler-metall-aachen-01Die städtebauliche Gestaltung der Freiflächen in und um Aachen passiert zu großen Teilen anhand separater Projekte. Doch sie alle stehen im Grundsatz unter denselben Zielen, die im Kontext der EuRegionale zusammengefasst wurden. Zwei wichtige Ambitionen dabei sind die Etablierung Aachens als europäische Kultur- und Wissensregion und die Gestaltung einer Grünmetropole. Attraktive Freizeitangebote und eine gestalterische Umnutzung der Industriebrachen stellen den individuellen Fokus dar. Dementsprechend stehen Naherholung, Bildung und Freizeitgestaltung als Maßgaben für stadtplanerische Konzepte. Darüber hinaus soll in Zukunft vor allem das Kerngebiet durch wegweisende Projekte deutlich aufgewertet werden. Schlagworte hierzu sind Profilierung und Stärkung innenstädtischer Strukturen und deren leistungsfähige Verknüpfung. Dies bedeutet nicht nur eine rein gestalterische Herausforderung, sondern den Versuch, das historische Erbe zu erhalten und trotzdem moderne, funktionierende Gestaltungsrichtlinien zu etablieren. Geschichte, Kultur, Bildung, Versorgung und Freizeit sollen für Aachen als Leitlinien dienen für homogene Strukturen mit vielfältigen Aktionsmöglichkeiten.