Archiv für den Monat: März 2015

Euregio Boxteam Aachen gewinnt Oberligaauftakt gegen die Niederlande.

IMG_8411bAachens Boxer sind voller Stolz. Denn mit  11 : 10 Punkten besiegten das Euregio-Boxteam Aachen  das Windmill Team . Dabei waren für die Oberliga-Neulinge aus Aachen die Holländer die klaren Favoriten. Man wollte „Mithalten auf Augenhöhe“ und erste Erfahrungen sammeln.  Doch die  Oberliga scheint eigenen Gesetzen zu folgen. Doch schon nach den ersten Kämpfen war vom Favoritenstatus aus dem Windmill-Teams nicht mehr viel zu hören.

Zuerst holte Ozan Ulucan in der Leichtgewichtklasse  die ersten Punkte für seine Mannschaft und zwar gegen niemanden geringen als den zweifachen Meister der Niederlande, Hendrik van der Vaart.
Lirdion Klinaku, der Halbwelter des deutschen Teams baute den Vorsprung seiner Staffel weiter aus. Er gewann gegen den Niederländers Aito Köster Minten.

 

Ercan Tuncel hat gegen Daniel Minten einiges einzustecken. Trotz Fürhung in der sten Runde konnte der den Rückstand nicht mehr aufholen.
Auf den nächsten Kämpfer,  Martin Houben war Verlass. Souverän ging er gegen Frank Rigter, vor. Karl-Heinz Piwolinski brach den Kampf ab – KO in der zweiten Runde!
Der Aachener Lokalmatador, Alex Pilz, verlor denkbar knapp gegen   Elaige Camara.
Ricardo Snyders Fight gegen  Glenn Mulala wurde durch Mulala Ecke n der dritten Runde aufgegeben.
Das Superschwergewicht Hannes Terlinden, unterlag in seinem Kampf gegen Stanley Koemans. Das Publikum war mit der Entscheidung der Punktrichter überhaupt nicht einverstanden. Was jedoch an der Überraschung eines 11 : 10 Sieg für das Euregio Boxteam Aachen nichts änderte.

 

Nach diesem Sieg war natürlich Bombenstimmung in der Boxhalle in der Zeppelinstraße angesagt. Einen besseren Start hätte sich das ganze Team nicht wünschen können.

 

Zuerst überraschte das deutsche Leichtgewicht, Ozan Ulucan, den zweifachen Meister der Niederlande, Hendrik van der Vaart. Ulucan zog gefährliche Haken zum Kopf und Körper des Niederländers, und holte damit die ersten Punkte für seine Mannschaft.

Euregios Halbwelter, Lirdion Klinaku, baute den Vorsprung seiner Staffel weiter aus. Wie ein Laserschwert durchschnitt er die Deckung des Niederländers Aito Köster Minten und boxte im Infight einen uneinholbaren Vorsprung heraus.

Daniel Minten hielt die „Windmühlen“ im Rennen. Nach einer ausgeglichenen ersten Runde gegen Ercan Tuncel, zeigte Minten, dass er zu den ganz Großen gehört. Er riss mit seiner Führhand-Geraden Tuncels Doppeldeckung auf und hämmerte die Schlaghand hinterher. Tuncel steckte nicht auf, aber sein Rückstand war zu groß, um das Gefecht noch drehen zu können.

Jetzt lag es an Martin Houben gegen Frank Rigter, den alten Abstand wieder herzustellen. Und auf Houben war verlass. In der zweiten Runde ließ Rigter seine Führhand eine winzigen Augenblick zu lange draußen stehen. Ein Fehler, den Houben sofort bestrafte, denn er zirkelte einen mächtigen Haken direkt an Rigters ungedecktes Kinn. Der gute Referee Karl-Heinz Piwolinski brach den Kampf ab – KO in Runde Zwei.

Aachens Lokalmatador, Alex Pilz, verlor denkbar knapp gegen den klug konternden Elaige Camara. Pilz schlug viel, hatte aber unterm Strich zu wenig Punkte, um Camara zu gefährden.

Ricardo Snyders machte den Triumph der Euregio-Fighter perfekt. Gegen Glenn Mulala drängte er gnadelos nach vorn und hielt ihn an den Seilen. Man sah, dass Mulala in Schwierigkeiten war, denn Snyders wuchtigen Schlaghände rissen dessen Kopf immer wieder nach hinten. Mulalas Ecke gab den Kampf in der dritten Runde auf.

Euregios Superschwerer, Hannes Terlinden, unterlag in seinem Kampf Stanley Koemans. Das Publikum war mit der Entscheidung nicht einverstanden, am 11 : 10 Überraschungssieg seiner Mannschaft änderte Terlindes Niederlage jedoch nichts.

Jetzt war feiern in Aachen angesagt. Josef Gottfried brachte mit drei Worten die Bombenstimmung in der Boxhalle an der Zeppelinstraße auf den Punkt: „Einfach nur geil“.

 

Die Ergebnisse

Vorkämpfe

69Kg Jug: Anas EL-Abid, MLK Aachen PS über Kardo Khaled, BR Düren

69Kg Man: Daban Khaled Sieg durch Disquali. über Robbe Willems, PTSV Aachen

91Kg Man: Steve Smeets, PTSV Aachen, PS über Yan Schmietd, PTSV Aachen

Hauptkämpfe

60Kg Jug: Ozan Ulucan, Euregio, PS über Hendrik van der Vaart, Windmill

64Kg Man: Liridon Klinaku, Euregio, PS über Aito Köster, Windmill

75Kg Man: Daniel Minten, Windmill, PS über Ercan Tuncel, Euregio

81Kg Man: Martin Houben, Euregio, PS über Frank Rigter, Windmill

91Kg Man: Elaige Camara, Windmill, PS über Alexander Pilz, Euregio

91Kg Man: Ricardo Snijders, Euregio, PS über Glenn Mulala, Windmill

+91Kg Man: Stanley Koemans, Windmill, PS über Hannes Terlinde, Euregio

http://www.euregio-aachen.de/euregio-boxteam-aachen-gewinnt-oberligaauftakt-gegen-die-niederlande/

2015-03-14 15.49.44 2015-03-14 16.06.35 2015-03-14 16.08.38 2015-03-14 16.10.29 2015-03-14 16.10.32 2015-03-14 16.10.34 2015-03-14 16.10.36 2015-03-14 16.10.38 2015-03-14 16.12.16 2015-03-14 16.12.51 2015-03-14 16.13.08 2015-03-14 16.13.15 2015-03-14 16.13.20 2015-03-14 16.14.07 2015-03-14 16.21.04 2015-03-14 16.21.34 2015-03-14 16.21.36 2015-03-14 16.24.02 2015-03-14 16.24.14 2015-03-14 16.25.01 2015-03-14 16.25.21 2015-03-14 16.34.35 2015-03-14 16.40.31 2015-03-14 16.40.54 2015-03-14 16.43.25 2015-03-14 16.48.11 2015-03-14 16.48.14 2015-03-14 16.49.41 2015-03-14 16.51.46 2015-03-14 16.51.56 2015-03-14 16.52.41 2015-03-14 16.54.12 2015-03-14 16.56.45 2015-03-14 16.57.01 2015-03-14 16.57.14 2015-03-14 16.57.16 2015-03-14 17.06.20 2015-03-14 17.13.26 2015-03-14 17.13.27 2015-03-14 17.13.30 2015-03-14 17.21.53 2015-03-14 17.22.00 2015-03-14 17.22.03 2015-03-14 17.29.43 2015-03-14 17.29.49 2015-03-14 17.29.58 2015-03-14 17.32.10 2015-03-14 17.32.12 2015-03-14 17.32.28 2015-03-14 17.38.11 IMG_8222b IMG_8223b IMG_8404b IMG_8409b IMG_8411b

Neueröffnung Oecher Ordenswerkstatt setzt Maßstäbe

Neueröffnung Oecher Ordenswerkstatt setzt Maßstäbe in Aachen! | Euregio Aachen

Der Name Harry Ebert und die Oecher Ordenswerkstatt stehen seit Jahren für höchste Qualitätsansprüche in Sachen Orden, Zepter, Pins und Vereinsbedarf.

Weit über die Region hinaus kommen Vereine die etwas auf sich halten auf den Profi Ebert zu und lassen ihre Ideen durch dessen Hände bildlich wahr werden. Dabei bietet das Team der Oecher Ordenswerkstatt nicht nur Prinzen- und Königsketten an. Weit gefehlt. Denn neben den weiteren bekannten Produkten wie Orden und Pins umfasst das umfangreiche Portfolie auch Banner und Ehrenpreise, die von einer vielfältigen Kundschaft aus allen Bereichen und Branchen geordert werden.

Auf der über 220 qm großen Ausstellungsfläche zeigt Ebert mit seinem Team weit über 2.000 Orden, tausende von Pins und über 200 Zepter so wie Ehrenzeichen, Schützenketten und Schützenorden.

Der Umzug in den Walheimer Verkaufsmeile war notwendig geworden, da die jährlich wachsende Anzahl an nationalen und internationalen Kunden einfach mehr Platz erforderte. Ein weiterer Mitarbeiter wurde eingestellt, um den perfekten Service den Kunden bei der Oecher Ordenswerkstatt gewohnt sind auch bei steigender Auftragszahl dauerhaft garantieren zu können.

Wer den Uröcher Harry Ebert kennt weiß, dass er zu jeder Zeit für einen Spaß zu haben ist, nur nicht wenn es ums Geschäft geht. Da gibt es für ihn nur eins: Höchstmaß an Qualität und Service.

Zur Eröffnung waren unzählige Kunden und befreundete Unternehmer gekommen um ihre Freude über das neue Geschäftslokal mit dem Team der  Oecher Ordenswerkstatt zu teilen. Gemeinsam verbrachten sie in geselliger Runde einige Stunden bei guten Gesprächen und waren sich sicher auch in Zukunft kann niemand der Wert auf Kreativität und Qualität legt an dem Team um Harry Ebert vorbei.

Fotos: Stefan Wamper, Text Euregio-Aachen

http://www.euregio-aachen.de/neueroeffnung-oecher-ordenswerkstatt-setzt-massstaebe-in-aachen/

17818_835210159877355_3281487882969792774_n 10428665_835210406543997_8943323730356324627_n 10429219_835210699877301_6985690346006481976_n 10451136_835209939877377_1216301329292213548_n 10606479_835210496543988_4319986656790908718_n 11000047_835210229877348_7626774012616584806_n 11000614_835210753210629_2617036077575360174_n 11024603_835210343210670_2663153021619549580_n 11024603_835210446543993_4582459284049834509_n 11042686_835210253210679_3483549618897951320_n 11053596_835210013210703_27008610024803538_n 11056537_835210599877311_7987827286637223887_n 11057833_835210776543960_1676534563686075284_n 11058807_835209983210706_5267639642064013339_n 11059202_835210719877299_6933127028831323283_n 11059316_835210513210653_2008962712475549760_n 11059405_835210073210697_3728845895572425162_n 11062035_835209963210708_5914061323873522474_n 11064859_835210553210649_3380506069093299344_n 11069643_835210209877350_5892716111768984706_n 11070816_835210293210675_1186362735995939782_n 11073497_835210376544000_8181627074974539042_n 11074476_835210309877340_1368942386886403494_n.

Udo Lindenberg Tribute Band

Udo Lindenberg Tribute Band | Euregio Aachen

Talbahnhof Eschweiler | DIE PANIKPRÄSIDENTEN

Die 2013 gegründeten “Panikpräsidenten” spielen ausschliesslich Lieder von Udo Lindenberg & dem Panikorchester.
Besonders auffallend bei der Band ist ihr Sänger und Udo Lindenberg- Double Rene’ Oschmann.
Neben der druckvoll aufspielenden Band und dem in Gestik, Gesang und Kleidung perfekt agierenden Sänger wird eine Illusion erzeugt die glauben macht Udo Lindenberg stände persönlich auf der Bühne.

Ein Ereignis für alle Musik- Interessierte und allen Udo Lindenberg- Fans und solche die es werden wollen.

Besetzung:
Rene’ Oschmann (Udo Lindenberg- Double, Gesang)
Volker Pütz (Gitarren)
Thomas Busch (Keyboards, Piano)
Kaya Erdem (Bass- Gitarre)
Willy Rövenich (Schlagzeug)

KONZERT

Talbahnhof
Straße:
Raiffeisenplatz 1-3
PLZ/Ort:
52249 Eschweiler
14.03.2015
21.00 Uhr
http://www.euregio-aachen.de/udo-lindenberg-tribute-band/

Galerie Einmalich stellt aus Herbert Bardenheuer

Galerie Einmalich stellt aus Herbert Bardenheuer | Euregio Aachen

Die bekannte Galerie Einmalich stellt noch bis zum 22.03. Werke vom Herbert Bardenheuer aus.

Öffnungszeiten sind am 15.03. und 22.03 geplant. Jeweils von 14.00 bis 18.00 Uhr. Herbert Bardenheuer  war ein deutscher Maler, Zeichner und Fotograf. Herbert Bardenheuer studierte Malerei, Kunstgeschichte und Philosophie sowie Kernphysik in Düsseldorf, Aachen und Jülich. Bekannt wurde er durch expressiv-gegenständlichen Gemälde im Großformat und seinen Fotoarbeiten.

http://www.euregio-aachen.de/galerie-einmalich-stellt-aus-herbert-bardenheuer/

Rangertour: Rurberg

Rangertour: Rurberg | Euregio Aachen

Sie wandern dort wo sich Mauereidechse und Schlingnatter wohl fühlen. Auf dem teils steilen, schmalen Pfad geht es auf den Honigberg mit Ausblicken auf die Eifeler Stauseen. Die Tour beinhaltet Steigungen, ist mittel bis schwer und für Kinder geeignet, jedoch nicht kinderwagentauglich. Zurück im Nationalpark-Tor Rurberg können Sie mehr über das Thema Wasser als “Lebensadern der Natur” erfahren. Von April bis Oktober ist eine Rückfahrt mit einem Schiff der Rurseeschifffahrt möglich (kostenpflichtig).

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

In Rurberg lädt die kostenfreie, themenspezifische Ausstellung des Nationalpark-Tors dazu ein, sich über das Großschutzgebiet und die Region zu informieren.

Datum:  14.03.2015 von 11:00 bis 16:00 Uhr

Veranstalter:Nationalparkforstamt Eifel

Ort:Nationalpark-Tor Rurberg, Seeufer 3

Kosten:kostenfrei

http://www.euregio-aachen.de/rangertour-rurberg/

Frühjahrskonzert des Musikverein DIANA Kesternich e.V.

Frühjahrskonzert des Musikverein DIANA Kesternich e.V. | Euregio Aachen

Wenn das Frühjahr den grauen Winter ablöst dann ist in Rurberg wieder Frühjahrskonzert-Zeit. Der beliebte Musikverein Diana Kestenich e.V. 1953 lädt dazu alle Bürger in den Antoniushof in Rurberg. Und zwar am 14.03. um 20.00 Uhr. Die neue Leitung, Antoon Sikkes hat das Programm etwas aufgefrischt und der neue Wind sorgte  dafür, dass die Proben auch wieder bestens besucht sind.

So freuen sich alle Aktiven und deren Familien darauf mit vielen Besuchern ein tolles Frühjahrskonzert zu erleben. Einlass ist ab 19.30 Uhr.

http://www.euregio-aachen.de/fruehjahrskonzert-diana-kesternich/

Konzert der “6th Queens College

Konzert der “6th Queens College | Euregio Aachen

Klassik, Jazz und Pop… nicht vereinbar? Im Rittersaal der Stolberger Burg scheint alles möglich. Am Samstag, 14. März, findet dort ein kostenloses Konzert statt, das all diese Musikrichtungen zusammen bringen soll. Schüler des „6th Queens College“ in englischen Darlington wollen dann zeigen, was sie in der Schule mit musischem Schwerpunkt gelernt haben.

Die Jugendlichen treten nicht nur in Stolberg, sondern auch in Maastricht, Niederlande und in Lüttich, Belgien auf. John Kay arbeitet für die nst-Gruppe, eine Firma, die Schul- und Gruppenreisen organisiert. Er hat den Aufenthalt und die Konzerte der etwa 40 Schüler geplant. „Das mit Stolberg war ein Zufall. Ich habe nach schönen Auftrittsorten gesucht und im Internet Bilder von der Burg gefunden,“ sagt er. Die Burg habe ihm so gut gefallen, dass er sich bemüht habe, die Kinder hier auftreten zu lassen. „Ich finde, dass die Burg ein besonderes Ambiente hat“, sagt Kay, „sie scheint ein spezieller Auftrittsort zu sein.“ Außerdem hoffe er, dass er vielleicht auch in Zukunft Konzerte für englische Schulen in der Burg organisieren könne.

Kay selbst organisiert, er wird nicht mit nach Stolberg fahren, was „sehr schade ist“, sagt er. Die jungen Musiker sind zwischen 16 und 18 Jahren und haben ein Programm zusammengestellt, das viel Variation in den Musikrichtungen aufweist.

Eingeleitet wird mit einem klassischen Chor, gefolgt von einem Barock-Ensemble und einem Streichquartett – dann ist ein Bruch zum Rock-Chor geplant. Das Jazz-Ensemble soll die ungewöhnliche Mischung abrunden.

 

Über 80 Minuten wird das Konzert gehen. „Von Vivaldi bis Scott Joplin ist alles dabei,“ freut sich Kay, der sich als Musikliebhaber bezeichnet, „ich hoffe, dass die Variation in der Musik auch ein gemischtes Publikum anlockt.“ Das Programm sei unterhaltsam für jung und alt. „Es ist kostenfrei, deshalb gilt: wer zuerst kommt malt zuerst“, sagt Kay.

 

Svenja Erler von der Stolberg-Touristik hat die Anfrage für die Buchung des Rittersaals entgegengenommen. Sie freue sich auf das Konzert im März, „ich werde wahrscheinlich auch hin gehen“, sagt sie, „ich bin schon neugierig wie das wird.“ Der Rittersaal wird immer wieder als Veranstaltungsort genutzt, „dass ausländische Gäste anfragen ist aber Premiere“, sagt Erler.

 

Eintritt: frei

 

Wann?

Samstag,

14.03.2015

 

Beginn:

14:00

Veranstaltungsort:

Rittersaal der Stolberger Burg

http://www.euregio-aachen.de/konzert-der-6th-queens-college/

Rock im KOMM Düren

Rock im KOMM Düren | Euregio Aachen

50 Jahre THE WHO – 10 Jahre WHO ARE YOU

DAS JUBILÄUMSKONZERT

Nach über einem einem halben Jahrhundert der Rockmusik und der “British Invasion” feiern “THE WHO” ihren 50. Geburtstag. Doch nicht nur die einst als “Radau-Combo” betitelte Londoner Band und Erschafferin von Werken wie “Tommy” oder “Quadrophenia”, auch eine der weltweit an einer Hand abzählbaren THE WHO – Tributebands feiert ein kleines Jubiläum: WHO ARE YOU rocken sich und ihr Publikum ins berühmte zehnte Jahr! Sie feiern dies in ihrer Heimatstadt Düren genau an dem Ort, an dem eines ihrer ersten Konzerte über die Bühne ging, und wo seitdem jährlich das traditionelle “Heimspiel” der Kapelle stattfindet. Die Band freut sich auf diesen besonderen Abend mit alten und neuen Wegfährten, jeder Menge Action, sattem Sound und Maximum Rhythm & Blues!

WHO ARE YOU live im KOMM – YOU’RE WELCOME!

 

Sa. 14. März 2015

20:00 Uhr

8,00 €

KOMM Düren , August-Klotz-Straße 21, 52349 Düren

http://www.euregio-aachen.de/rock-im-komm-dueren/

Analogue Birds in Jülich

Analogue Birds in Jülich | Euregio Aachen

Seit 2004 präsentieren die Musiker der Analogue Birds bei Auftritten in ganz Europa außergewöhnliche Klänge und fette Beats auf höchstem Niveau. Tom Fronza und seine Begleiter bedienen sich bei Genres wie DrumʼnʼBass, Dubstep, Dancehall und Weltmusik ohne mit abgestandenen Klischees zu langweilen. Im musikalischen Mittelpunkt steht das Didgeridoo, das Instrument der australischen Ureinwohner, dass hier durch perkussive und rhythmische Spielweise überraschende musikalische Akzente setzt.

Pulsierendes Schlagzeug und simultan zum Didge gespieltes Keyboard erzeugen treibende Rhythmen, runde Subbässe und sperrige Effektflächen. Perkussions-, Maultrommeleinlagen und der Einsatz von Livelooping bilden das musikalische I –Tüpfelchen des Zusammenspiels der Musiker.

Im energiegeladenen Austausch erschafft die Band so „unerhörte“ Musik für Ohr, Herz und Tanzbein. An eine bestimmte Art von Auftrittsumgebung sind die “Birds” ebenso wenig gebunden wie an musikalische Traditionen oder Genres.

Ihr mitreißender Sound begeistert nicht nur in Konzertsälen, Clubs oder Open Air Festivals. Die Musiker sind auch bekannt dafür als Straßenmusiker das internationale Publikum in ihren Bann zu ziehen.

ANALOGUE BIRDS | SA 14.03.2015

KuBa Jülich | Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr | Tickets gibt es für 5 € an der Abendkasse | Das Konzert findet in der KuBa-Kneipe statt

CDU-Stadtbezirk bestätigt Dr. Otten einstimmig im Amt

Gestern Abend hat die Mitgliederversammlung des CDU-Stadtbezirkes Kaiserplatz Dr. Ralf G. Otten erneut einstimmig zum Stadtbezirksvorsitzenden gewählt.

Ein deutlicheres Signal für die komplette Rückendeckung in einer Partei als Dank für hervorragende politische Arbeit kann kein Politiker erhalten.

Dr. Otten ist Stadtbezirksvorsitzender für den Bereich Kaiserplatz. Einem Bereich in der Stadt Aachen der wirtschaftlich und gesellschaftlich einer schwierigen Wandlung unterworfen war und ist.

Das der erfolgreiche Aachener Rechtsanwalt (Kanzlei Steinmetz) sich dieser Herausforderung mit Bravour stellt sieht man an der hervorragenden Arbeit des Stadtbezirks.

Seine ruhige und analytische Art an die anstehenden Aufgaben seiner Stadt heranzugehen und dabei für die Unternehmer in seinem Bezirk ebenso ein vertrauensvoller Ansprechpartner zu sein wie für die Interessen der Anwohner wirkt sich seit Jahren positiv für den Struktur schwierigen Stadtbezirk aus.

Die Würdigung dieser schwierigen und verantwortungsvollen Arbeit erhielt Dr. Otten nun auch wieder verdient durch Mitgliederversammlung des CDU-Stadtbezirkes Kaiserplatz. Die mit einem solchen Vorsitzenden die Grundlage für eine weitere erfolgreiche Arbeit gelegt hat. Getreu dem Motto von Dr. Otten: Keine Stadt ist wie diese!

Foto: mit freundlicher Genehmigung von Dr. Ralf G. Otten.

http://www.euregio-aachen.de/cdu-stadtbezirk-bestaetigt-dr-otten-einstimmig-im-amt/