Was würden wir nur ohne Apps machen?

Zeitgleich mit dem Einzug der ersten Smartphones im Jahre 2000 auf dem Markt begann auch der Siegeszug der Apps. Damals noch begrenzt auf die wesentlichsten Funktionen wie Taschenrechner, Wecker, Kalender und kleine Spiele, gibt es heutzutage Apps für so ziemlich alles, was man sich so vorstellen kann.

Angefangen von Dating-Apps, Apps zum Musik streamen, Messenger Apps, Reise Apps bis hin zu Spaßanwendungen. Obwohl Letztere eher von einer jüngeren Zielgruppe genutzt werden und viele etwa so pädagogisch sinnvoll sind wie Frosteis, eilt ihnen doch ein schlechterer Ruf voraus, als sie es verdient haben.

So kann das Kind sich beispielsweise am Schachspielen versuchen, Zahlen und Formen lernen, das logische Denken mit Sudoku Apps trainieren, oder Fremdsprachen spielerisch erlernen. Auch für die Erwachsenenwelt hat unsere schöne Jodelhauptstadt Aachen ganz schön viel zu bieten.

So gibt es Apps, welche die besten Naherholungs- und Freizeitangebote in unserem Dreiländereck wiedergeben, oder uns tolle Wanderrouten und Reitwege vorschlagen. Aber auch eine Informationsapp für Touristen als auch eine App für den öffentlichen Nahverkehr ist im App Store für Aachen erhältlich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.