Euregio-Aachen-hilft: Telefonische Notfallhilfe geht on!

 

Morgen ab 12.00 Uhr ist es soweit.

Dann geht die telefonische Notfallhilfe von Euregio-Aachen-hilft online!

Die Hotline wird geleitet von der ausgebildeten Notfallseelsorgerin Andrea Valter. Gemeinsam mit ihren geschulten Helfern steht sie 24 Stunden an 7 Tage die Woche für bedürftige und obdachlose Menschen in Not zur schnellen Soforthilfte zur Verfügung.

Damit will das Team von Euregio-Aachen-hilft vor allem dafür sorgen, dass in Not geratene Menschen nicht an den berükratischen Hürden anderer Hilfsangebote scheitern, die meist Anmeldung, spezielle Ausweise und die Vorlage aller Nachweise für die in Anspruchnahme von Hilfe fordern.

Bei Eurgio-Aachen-hilft fährt erst jemand aus dem Notfallteam raus, redet mit den Betroffenen und schaut dann ob für die Hilfe weitere Unterlagen notwendig sind. Oder ob mit Sofortmaßnahmen das Leid direkt von Mensch zu Mensch gelindert werden kann.

In den nächsten Wochen werden Aufkleber und Flyer mit der Rufnummer der Notfallhilfe von Euregio-Aachen-hilft in Aachener Geschäfte, bei Ärzten und Psychologen, sozialen Trägern und Einzelhandelsgeschäften ausgelegt.

Bitte nehmen Sie diese mit und verteilen sie diese in ihrem Bekanntenkreis. Wenn Sie auch selbst nicht betroffen sind, so kann es immer dazu kommen, dass ein Mitmensch Hilfe benötigt.

In den kommenden Monaten wird die Verteilung der Nummer auf Würselen, Herzogenrath, Stolberg, Eschweiler, Monschau, Baesweiler und Alsdorf ausgeweitet.

#aachen #stadtaachen #städteregion #monschau #stolberg #würselen#eschweiler #baesweiler #alsdorf #herzogenrath #not #notfallhilfe #notfallnummer#seelsorge #notfallseelsorge #direkthilfe #obdachlos #not #armut #betroffen#hilflos #euregioaachenhilft #bedürftig #armut #hotline #notfallhotline

Euregio-Aachen-hilft sucht noch Menschen, die das Team ehrenamtlich unterstützen möchten. Weitere Infos erhält jeder Interessent bei Ben Dreßen und Günter Kreutz.

Geschwindigkeitskontrollen in Aachen und in der StädteRegion

 

Montag, 13.11.2017

– Aachen: Trierer Str.
– Eschweiler: Aachener Str., Albertstr., Aldenhovener Str., Am Fresenberg, Auerbachstr., August-Thyssen-Str., Eduard-Mörike-Str., Eichendorffstr., Eifelstr., Feldenendstr., Hüchelner Str., Indestr., Josef-Artz-Str., Liebfrauenstr., Lotzfeldchen, Quellstr., Stich, Wardener Str., Zum Hagelkreuz
– Simmerath: B266, B399
– Würselen: Am Kaiser, B 57, Broicher Str., Brunnenstr., Drischer Str., Friedrichstr., Haaler Str., L 223, L 23, Teuterhof, Lindener Str., Mauerfeldchen, Nassauer Str., Neustr., Schweilbacher Str., Teutstr., Willy-Brandt-Ring

Dienstag, 14.11.2017
– Aachen: Prager Ring
– Baesweiler: Kapellenstraße
– Monschau: B 258, Dorfstr., Eschbachstr., Eupener Str., Laufenstr., Malmedyer Str., Messeweg, Walter-Scheibler-Str.
– Roetgen: B 258, Hahner Str., Hauptstr., Königsberger Str., Mühlenstr., Rosentalstr., Schwerzfelder Str.
– Simmerath: Auf der Bever, Auf der Höhe, B 266, Bickerather Str., Bundesstr., Dohmenstr., Dürener Str., Hoscheiter Str., Im Hech, Kammerbruchstr., Kesternicher Str., L 166, Monschauer Str.
– Stolberg: An der Krone, Birkengangstr., Breiniger Berg, Dorfstr., Duffenter Str., Eifelstr., Eschweilerstr., Finkensiefstr., Hastenrather Str., Heketweg, Höhenstr., Hostetstr., Jägerhausstr., Ritzefeldstr., Schloßberg, Schützheide, Steinfurt, Würselener Str.

Mittwoch, 15.11.2017
– Herzogenrath: Bankerfeldstr., Berensberger Str., Bierstr., Einsteinstr., Eygelshovener Str., Floeßerstr., Forensberger Str., Geilenkirchener Str., Haus-Heyden-Str., Jüderstr., K 1, Kirchrather Str., Klosterstr., Magerauer Str., Mühlenbachstr., Nordstr., Sebastianusstr., Weststr.
– Würselen: Am Kaiser, B 57, Broicher Str., Dobacher Str., Dommerswinkel, Friedrichstr., Fronhofstr., Haaler Str., Hauptstr., Kirchenstr., Klosterstr., L 223, L 23 Teuterhof, Lindener Str., Mauerfeldchen, Schweilbacher Str., Willy-Brandt-Ring

Donnerstag, 16.11.2017
– Alsdorf: Aachener Str., Blumenrather Str., Goethestr., Hans-Böckler-Str., Hoengener Str., Im Brühl, Jülicher Str., K 10, Marienstr., Osterfeldstr., Pestalozzistr., Prämienstr., Robert-Koch-Str., Saarstr., Sankt-Jöris-Str., Theodor-Seipp-Str., Übacher Weg
– Baesweiler: Aachener Str., Adenauerring, Am Ringofen, Am Weiher, Bahnhofstr., Bahnstr., Beggendorfer Str., Geilenkirchener Str., Goethestr., Grengracht, Hauptstr., Herzogenrather Weg, Hubertusstr., Josefstr., Jülicher Str., Kapellenstr., Kloshaus, Mariastr., Schmiedstr., Zur Via Belgica

Freitag, 17.11.2017
– Eschweiler: Aachener Str., Albertstr., Aldenhovener Str., Auerbachstr., August-Thyssen-Str., Eifelstr., Feldenendstr., Indestr., Jülicher Str., Kaiserstr., Langerweher Str., Lotzfeldchen, Luisenstr., Mariadorfer Str., Quellstr., Röher Str., Stich, Wardener Str., Weißer Weg, Zum Hagelkreuz
– Stolberg: An der Krone, Bauschenberg, Birkengangstr., Breiniger Berg, Burgholzer Graben, Corneliastr., Duffenter Str., Eifelstr., Eschweilerstr., Finkensiefstr., Hastenrather Str., Höhenstr., Jägerhausstr., Konrad-Adenauer-Str., Schloßberg, Schneidmühle, Steinfurt, Würselener Str.

Samstag, 18.11.2017
– Alsdorf: Jülicher Str., Sankt-Jöris-Str.
– Baesweiler: Aachener Str., Bahnstr., Kloshaus
– Eschweiler: Aachener Str., August-Thyssen-Str., Indestr., Lotzfeldchen

Außerdem müssen in allen Kommunen der StädteRegion Aachen mit mobilen Kontrollen der Polizei und Geschwindigkeitskontrollen durch die Radarwagen der StädteRegion Aachen gerechnet werden.

#aachen #stadtaachen #städteregion #monschau #stolberg #würselen#eschweiler # #baesweiler #alsdorf #herzogenrath #blitzer#geschwindigkeitskontrollen #kontrollen #radar #radarfalle #euregio#euregioaachen

Geschwindigkeitskontrollen in Heinsberg und im Kreis Heinsberg

 

Montag, 13. November 2017:
– Erkelenz, Am Hagelkreuz
– Heinsberg, Trevelstraße

Dienstag, 14. November 2017:
– Geilenkirchen-Teveren, K3
– Übach-Palenberg, Merksteiner Str.

Mittwoch, 15. November 2017:
– Wassenberg, L 117, Grenze
– Selfkant, K 1

Donnerstag, 16. November 2017:
– Heinsberg, B 56 n, Borsigstr.

Freitag, 17. November 2017:
– Hückelhoven, Rischmühlenstraße

Montag, 20. November 2017:
– Erkelenz, L 19 (Kückhoven)
– Übach-Palenberg, Carlstr.

Sofern nur Ortslagen angegeben sind, werden die Geschwindigkeitskontrollen an besonderen Gefährdungspunkten innerorts durchgeführt. Darüber hinaus muss im gesamten Kreisgebiet mit kurzfristigen Kontrollen gerechnet werden.

#heinsberg #kreisheinsberg #polizei #polizeiheinsberg #kontrolle#geschwindigkeitskontrollen #radar #radarfalle #euregio #euregioaachen

Geschwindigkeitskontrollen im Kreis Düren.

 

Montag, den 13.11.2017
– B 56, Stockheim, Frangenheim
– K 6, Barmen
– B 55, Mersch
– L 136, Schledien, Einmündung Industriestr., Aldenhoven
– B 477, Disternich
– L 263, Eschweiler ü. Feld
– L 495, Wissersheim

Dienstag, den 14.11.2017
– L 366, Hompesch
– L 226, Gevelsdorf
– L 213, Welldorf
– Waldstraße, Jülich
– B 56, Krauthausen
– Maubacher Str., Kreuzau
– L 327, „Am Tierheim“ , Niederau
– B 399, Raffelsbrand, Gey

Mittwoch, den 15.11.2017
– B 399, Beytal
– L 136, Einmündung Industriestr., Aldenhoven
– Mäusgasse, K 9 Glimbach, Linnich
– B 265, Vlatten, Hergarten
– B 477, Gladbach
– L 264, Vettweiß
– B 56, Krauthausen

Donnerstag, den 16.11.2017
– Merzenicher Str., Düren
– L 226, Ralshoven
– K 32, Nideggen
– K 7 „Gut Dackweiler“ , Titz
– L 249, Abenden
– B 55, Rödlingen
– L 264, Oberzier
– L 249, Dürboslar
– Andreasstr., Kreuzau
– L 264, Girbelsrath
– B 264, Golzheim
– B 56, Selhausen

Samstag, 18.11.2017
– wechselnde und kurzfristige Kontrollen im gesamten Kreisgebiet
– B 56, Dürboslar

#düren #kreisdüren #stadtdüren #geschwindigkeitskontrollen #kontrollen#radar #blitzer #aldenhoven #jülich #niederzier #merzenich #arnoldsweiler#inden #pier #langerwehe #vettweiß #arnoldsweiler #kreuzau #nideggen

Umwelt-Fortbildung: Naturkosmetik- Schönheitspflege aus Haus und Garten

 

Der Fachbereich Umwelt der Stadt Aachen lädt alle Interessierten zu seiner Veranstaltung „Naturkosmetik- Schönheitspflege aus Haus und Garten“ am Freitag, 17. November 2017, von 14 bis 18 Uhr ein. Die Fortbildung findet statt in den Räumen des Fachbereichs Umwelt, Reumontstraße 1-3. Referentinnen sind die Kräuterpädagogin Dagmar Peters-Groth und Ilona Chrobak vom Fachbereich Umwelt.

Gesunde und frische Zutaten sind in der Küche selbstverständlich. Die Menschen legen Wert auf Nachhaltigkeit, vermeiden unnötige Verpackungen und Transportwege. Dies sollte auch für die Hautpflege gelten. Aus Zutaten, von denen die meisten im Haushalt zu finden sind, stellen die Teilnehmenden verschiedene Produkte wie Badeblubberkugeln, Glibberduschgel oder Lippenbalsam her. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Verwendung von Zutaten gelegt, die aus fairem und Bio-Handel stammen. Damit kann man aber nicht nur sich selbst etwas Gutes tun, es könnte auch die eine oder andere Idee für ein besonderes Weihnachtsgeschenk dabei herumkommen.

Der Teilnahmebeitrag beträgt 20 Euro pro Person und schließt die Kosten für das Material ein. Der Betrag wird vor Ort in bar eingesammelt. Interessierte melden sich an per Mail (umwelt@mail.aachen.de) oder telefonisch unter der Rufnummer 0241 432-3610. Sie sollten ihren Namen sowie Telefonnummer oder Mailadresse angeben, damit der Fachbereich sich kurzfristig mit ihnen in Verbindung setzen kann.

#aachen #stadtaachen #fachbereichumwelt #naturkosmetik#schönheitspflege #haus #garten #kräuterpädagogin #dagmarpeters#dagmargroth #petersgroth #ilonachrobak #euregio #euregioaachen

Radio Alaaf ist wieder da!

Morgen ist es soweit! Im Rheinland wird die 5. Jahreszeit eröffnet.
 
Und Exprinz Freddy I. (Gottffried Kern) bietet wieder allen Jecken die beste Karnevalsmusik im Sektor.
 
24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Karneval pur!
 
Egal ob daheim, auf der Arbeit, im Partykeller und Gartenhäuschen. Freddy holt Euch mit Radio Alaaf den Karneval direkt „in de Buud“!.
 
Damit steht der Party auf dem Sofa oder dem Büroflur nichts mehr im Wege.
 
Einfach www.radio-alaaf.de aufrufen und es geht los.
 
www.radio-alaaf.de. Mitsingen, schunkeln oder einfach los tanzen. Radio Alaaf. Der Karnevalssender der Region!
 
#aachen #würselen #städteregion #karneval #brauchtum #alaaf #radioalaaf #karnevalsmusik #karnevalslieder #brauchtum #schunkeln #euregio #euregioaachen

Berufsfeuerwehr Aachen erprobt grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Am 7. und 8. November erfolgte an der zentralen Aus- und Fortbildungseinrichtung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) in Ahrweiler eine umfangreiche Stabsübung zur grenzüberschreitenden Hilfeleistung im Katastrophenfall innerhalb der Euregio Maas-Rhein.
Die Euregio Maas-Rhein stellt das geografische Gebiet der so genannten EMRIC-Zusammenarbeit dar. Dazu gehören die Veiligheidsregio Süd-Limburg (NL), die Stadt Aachen, die Städteregion Aachen, die Kreise Düren, Euskirchen, Heinsberg, die Provinz Limburg (B) und die Provinz Lüttich (B). EMRIC steht für den niederländischen Namen „Euregio Maas-Rhijn Incidentenbestijding en Crisisbeheersing“ (Euregio Maas-Rhein Einsatz- und Krisenbewältigung).
EMRIC ist ein einzigartiger Zusammenarbeitsverband von Behörden, die für die Sicherheit in den Bereichen Brandschutz, technische Hilfeleistung und Rettungsdienst zuständig sind, wie z.B. die Feuerwehr der Stadt Aachen.
An der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) werden regelmäßig Übungen zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen den seit vielen Jahren partnerschaftlich verbundenen Organisationen durchgeführt. In diesem Jahr erfolgte eine sehr umfangreiche Übung mit mehr als 50 Teilnehmern unter Beteiligung einer Vielzahl von Beamten des Einsatzführungsdienstes der Berufsfeuerwehr Aachen sowie Angehörigen der niederländischen Feuerwehr Süd-Limburg und der niederländischen Polizei sowie Vertretern der belgischen Feuerwehren aus der Provinz Lüttich.
Als Einsatzszenario wurde eine größere Schadenslage in Aachen angenommen, die nur durch eine umfangreiche Unterstützung von Kräften aus der Euregio Maas-Rhein, insbesondere aus Belgien und den Niederlanden, bestmöglichst abgearbeitet werden konnte. Hierbei wurden insbesondere die im Rahmen von EMRIC zwischen den Partnern abgestimmten Melde- und Kommunikationswege sowie Konzepte zum Brandschutz, der technischen Hilfeleistung und der medizinischen Versorgung erprobt.
Mit großem Engagement wurde sich durch die Berufsfeuerwehr Aachen und alle weiteren beteiligten Organisationen einer fiktiven Schadenslage angenommen. Eine Vielzahl an einsatztaktischen Entscheidungen war zu treffen. Die sich hieraus ergebende Heranführung einer großen Zahl von Einsatzkräften aus der Euregio Maas-Rhein war unter Berücksichtigung von vielen, unterschiedlichen Rahmenbedingungen zu organisieren.
Das sehr umfangreiche Einsatzszenario wurde durch die AKNZ äußerst realitätsnah dargestellt, so dass die von der Berufsfeuerwehr Aachen eingebundenen Kräfte die Einsatzlage zur großen Zufriedenheit aller Beteiligten abarbeiten und abschließen konnten.
Als Resümee ist festzuhalten, dass es außer Frage sehr sinnvoll ist, sich bestmöglich auf eventuell auftretende Einsatzszenarien vorzubereiten, wenn auch in der Hoffnung, dass sie dennoch niemals eintreten werden.
 
Trotzdem ist es gut zu wissen, dass im Ernstfall die Zusammenarbeit sowohl national wie auch euregional ausgezeichnet funktioniert.
 
#aachen #stadtaachen #berufsfeuerwehr #zusammenarbeit #euregio #euregioaachen

Polizeimeldungen StädteRegion Aachen

POL-AC: Mann belästigt Passanten und Kinder – Polizei nimmt 39- Jährigen vorläufig fest

Herzogenrath (ots) – Gestern Nachmittag gegen 15.40 Uhr belästigte ein 39- jähriger Mann zwei Mädchen im Bereich des Ferdinand- Schmetz- Platzes in unsittlicher Art und Weise. Der Tatverdächtige stellte sich vor die Kinder, führte eine Art Tanz vor und forderte sie auf, sexuelle Handlungen an ihm vorzunehmen. Die verängstigten Kinder liefen daraufhin davon und informierten die Polizei. Eine gute halbe Stunde später fiel der Tatverdächtige erneut in der Herzogenrather Innenstadt auf, hier pöbelte er mehrere erwachsene Passanten an und belästigte sie. Die fahndenden Polizisten konnten den wohl unter Drogen stehende Mann im Bereich antreffen und vorläufig festnehmen. Gegen den bereits polizeilich in Erscheinung getretene Alsdorfer ermittelt nun die Kriminalpolizei. Nach einer ersten Einschätzung der Beamten handelt es sich nicht um den unbekannten Tatverdächtigen, der bereits zweimal im Bereich des Broichbachtals junge Frauen belästigte.

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 – 21211
Fax: 0241 / 9577 – 21205

#aachen #städteregion #herzogenrath #stadtherzogenrath #mann#belästigung #kinder #frauen #drogen #festnahme #euregio#euregioaachen

Euregio Aachens Karnevalsnetzwerk

Bei den Jecken in Aachen geht es heute terminlich relativ ruhig zu. Dafür wird um so karnevalistischer gefeiert.

20.00 Uhr
Prinzengarde „Brander Stiere“
Prinzendämmerschoppen
Vereinsheim, Brander Bahnhof
Karl-Kuck-Str. 1

Veranstaltungen in Aachen am 10. November 2017

19:30
„Trotz alledem…“
1848 – Der Kampf für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaat Kulturkreis Richterich
Schloss Schönau
Schönauer Allee 20

20:00
Philippe Huguet
Kunst und Kultur im Köpfchen (Kukuk)
Eupener Straße 420

20:00
Fiddler’s Green
Musikbunker
Rehmannstraße

20:00
Abendgebet mit Texten und Gesängen aus Taizé
Marienkapelle
Ecke Gregorstraße/Berdoletstraße

20:00
„Beziehungsweisen“ – Literarisches Café an St. Anna
Kath. Kirche St. Anna Walheim
Albert-Einstein-Straße 36

20:00
Treffen: Hören und Sprechen über Neue Musik
Klangbrücke
Kurhausstraße 2

20:00
„Mit dem Lühtemann durch Oche“
Hotmannspief
Ecke Alexanderstraße/Sandkaulstraße

20:00
The Razorblades
LolaParoli
Friedrichstraße 117

20:00
aix_piano: Schaghajegh Nosrati
Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Aachen
Theaterplatz 16

20:00
„Saturday Night Fever“ – Das Musical
Eurogress
Monheimsallee 48

20:00
„Oskar und die Dame in Rosa“
Schauspiel von Eric-Emmanuel Schmitt
Das Da Theater
Liebigstraße 9

20:00
„Der Seelenbrecher“ A
Grenzlandtheater Aachen
Friedrich-Wilhelm-Platz 5 – 6

20:00
Premiere: „Revolution: Alles wird gut!“
Theater Aachen
Theaterplatz

#aachen #stadtaachen #veranstatlungen #theater #bühne #musik #konzert#ausstellungen #führung #event #kalender #termine #terminkalender#euregio #euregioaachen

Euregio-Aachen auf Erfolgskurs

Für die Macher von Euregio-Aachen zeichnet sich derzeit ein Erfolg nach dem anderen für die jahrelange sukzessive Arbeit ab.

Nachdem das Projekt „Euregio-Aachen-hilft“ als einziges Non-Profit-Projekt aus der Region durch McKinsey mit dem StartSocial-Stipendium ausgezeichnet wurde, erhält „Euregio-Aachen“ ein Coaching durch den Mann, der hinter der Erfolgsserie „Höhle der Löwen“ steht.

Felix Thönnessen, der Keynote Speaker und Berater auf den Unternehmergrößen wie Jochen Schweizer, Frank Thelen, Judith Williams, Vural Oger und Lencker Steiner zählen, wird sein Knowhow die nächsten Monate den Gründer von Euregio-Aachen vermitteln.

Ziel ist es, das größte unabhängige Online-Magazin fit für die digitale Zukunft zu machen.

Bereits jetzt erreicht Euregio-Aachen täglich mehr als 80.000 Leser über die sozialen Netzwerke, den Newsletter, die Website und die Apps für IOS und Android.

Doch die Zukunft liegt in den virtuellen Realitäten und auch hier will das Team von Euregio-Aachen für die Zukunft gerüstet sein.

 

Euregio-Aachen-hilft gewinnt McKinsey Stipendiat

Euregio-Aachen-hilft gewinnt Stipendium von McKinsay und dessen Wettbewerb: Start Social.

Damit hatten die Macher von Euregio-Aachen nie gerechnet, dass ihr gegründetes Projekt „Euregio-Aachen-hilft“ einmal durch den weltweit größten Unternehmer- und Strategieberater McKinsay ausgezeichnet wird.

Doch nun gehört „Euregio-Aachen-hilft“ zu den weiteren Projekten aus 16 Bundesländern, die ein 4 monatiges Förder-Stipendium von McKinsay erhalten, um die Arbeit für von Armut betroffene Menschen in der StädteRegion Aachen, dem Kreis Heinsberg und Düren noch weiter zu professionalisieren.

Im Mittelpunkt der Förderung stehen bei McKinsay und deren Wettbewerb startsocial der Wissenstransfer und die Vernetzung zwischen Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Hierfür werden jedes Jahr 200 Fach- und Führungskräfte für startsocial zu ehrenamtlichen Coaches. Jeweils im Tandem begleiten diese die geförderten Initiativen von Anfang November 2017 bis Ende Februar 2018 bei der Verwirklichung oder Weiterentwicklung ihrer Projekte.

Alle Förderprojekte kann man sich hier ansehen: https://startsocial.de/…/startsocial_stipendiaten_2017_18.p…

Das Projekt starsocial steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

„Euregio-Aachen-hilft“ ist das einzige Projket aus der Euregio Maas-Rhein, dass ein Förder-Stipendium erhalten hat!

https://startsocial.de/projekte/wettbewerb/2017

Haartransplantation in Istanbul Erfahrung

 

 

Haartransplantation in der Türkei

Immer öfter liest man von einer Haartransplantation, welche in der Türkei durchgeführt wird. Diverse Blogs berichten auch über ihre Erfahrungen. Doch wie kommt es, dass sich viele dazu entscheiden, ihre OP in der Türkei durchführen zu lassen?

Dieser Betrag soll für Aufklärung sorgen

1. Der Preis macht viel aus

Nicht viele Patienten haben die finanziellen Mittel, eine OP in Deutschland durchführen zu lassen. Die Kosten liegen hier bei 5000 € und mehr. Die Türkei hingegen wirbt mit 2000 € All Inclusive Angebote. Dies sorgt für eine steigende Attraktivität gegenüber Operationen in Deutschland.

2. Qualität meist gleich

Diverse Erfahrungsberichte erzählen ihre Geschichte. Diese Haartransplantation Erfahrung ist besonders wichtig für interessierende Betroffene, die mit dem Gedanken spielen, sich einer Haar OP in Istanbul unterziehen zu lassen. Der Grund ist relativ einfach zu erklären: Authentizität ist hier das Stichwort!

Das Netz ist voll von zahlreichen Anbietern, die um jeden Preis nach der Aufmerksamkeit von potentiellen Kunden buhlen. Umso wichtiger ist es, dass man auf Blogs zurückgreift, die tatsächlich mit Vorher-Nachher-Bilder für einen authentischen Bericht sorgen können.

Viele Blogs berichten von qualitativ hochwertige Arbeit. Auch deutsche Ärzte haben kaum etwas zu bemängeln, im Gegenteil: Viele Dermatologen betrachten die Arbeit der türkischen Kollegen als durchaus hochwertig.

Zurecht, dass die Türkei eine immer stärkere Präsenz in er Schönheitschirugie  gewinnt. Auch ist der Trend stark steigend. Von „getürkt“ kann hier kaum die Rede sein.

 

3. Auch nach Jahren zufrieden

Mittlerweile gibt es zahlreiche Patienten, deren OP schon einige Jahre zurück liegt. Doch beschweren tun sie nicht im Gegenteil. Auf diversen Blogs präsentieren sie ihre neue Haarpracht, die alles andere als künstlich wirkt.

Somit dürfte auch der letzte Zweifel aus dem Weg geräumt sein, die Türkei sei nicht gut genug für eine Haartransplantation.

 

Doch wie überall ist nicht die Qualität überall immer dieselbe. Zahlreiche Kliniken wirken mit verlockenden Angeboten, doch ihre Qualität ist wirklich fragwürdig. Daher gilt es, sich über die potentielle Klinik im Vorfeld ausgiebig zu informieren, so dass man vor einer negativen Überraschung geschützt ist.

Worauf sollte man achten?

Einige Tipps, worauf man achten sollte:

  • Wer ist der Arzt?
  • Gibt es Bewertungen zu dieser Klinik?
  • Gibt es einen Support?
  • Gibt es Erfahrungsberichte?

Mit diesen Fragen können Sie schon zahlreiche Klinken rausfiltern, um so die Gefahr eines Betruges drastisch zu reduzieren. Die Entscheidung liegt jedoch bei Ihnen, bei welcher Klinik sie sich für eine Haarverpflanzung entscheiden. Es gibt nicht den besten Anbieter. Immer mehr und mehr Kliniken glänzen durch ihre qualitativ hochwertige Arbeit.

Viel Erfolg für ihre Haartransplantation in der Türkei, sofern Sie sich dafür entscheiden sollten!

Wie man erfolgreich gegen den Strom schwimmen und gewinnen kann

erfolgreich werden

 

1. Konformismus – Das Gefängnis jeden Erfolgs

Nicht immer das zu tun, was die Mehrheit macht, ist schwer für uns Menschen.

Bereits von klein auf, bekommen wir beigebracht uns der Gesellschaft und unseren Menschen anzupassen aber nicht wie wir erfolgreich werden können. Erfolgreich werden erfordert  harte Disziplin.

Obendrauf beschränkt Konformismus es sich nicht bloß auf einen Bereich in unserem Leben. In fast jedem Lebensbereich gibt es eine Norm.

So müssen wir zum Beispiel:

  • – einen „sicheren“ Angestellten-Job finden
  • politisch korrekte Meinungen vertreten
  • die Büropolitik mitspielen
  • in der Schule das sagen, was der Lehrer erwartet
  •  um Spaß zu haben, das Gleiche wie andere machen (z. B. in den Club gehen)
  •  sesshaft werden und ein Haus kaufen
  • eine Lebensversicherung abschließen

Die Liste ließe sich beliebig lange fortführen. Wir stolpern im Alltag zuhauf über Themen in denen Anpassung die Norm ist.

Aber um erfolgreich zu werden und auch dauerhaft zu bleiben, müssen wir weiter denken. Und vor allen Dingen bedachter, raffinierter und effizienter Handeln.

Das alles jedoch erfordert den Mut sich der großen Mehrheit entgegenzustellen. Insbesondere dann, wenn alles scheinbar daraufhin deutet, dass wir falsch liegen und Mitmenschen uns runterziehen wollen.

In dieser schwierigen Phase dennoch Rückgrat zu zeigen, seine Meinung aufrichtig zu vertreten – dazu bedarf es einer gehörigen Portion Mut und Selbstvertrauen.

2. Prominente „Außenseiter“

Es lohnt sich der Masse die Stirn zu bieten. Das zeigen uns viele der außergewöhnlich erfolgreichen Menschen.

Niemand dachte beispielsweise, dass es möglich wäre, einen Computer in Handy-Form herzustellen und in großen Stil zu verkaufen. Jobs hielt an seiner Vision von einem Allround-Gerät fest und veröffentlichte das IPhone. Der Rest ist Geschichte.

Arnold Schwarzenegger wurde zuerst belächelt, als er Schauspieler werden wollte. Jeder dachte, dass ein Bodybuilder niemals in der Film-Branche erfolgreich sein könnte. Nichtsdestotrotz hat er es geschafft erfolgreich zu werden. Dabei prägte er den Satz: „Ich sage, breche die Regeln. Nicht das Gesetz, aber breche die Regeln“.

Denn die Regeln der Mehrheit zwingen dich, in deinem Korsett zu bleiben, dass andere Menschen für dich gestrickt haben.

Ein weiteres eindrucksvolles Beispiel ist Elon Musk, der Gründer von Paypal, SpaceX und Tesla. Vor noch zehn Jahren glaubte niemand an das Elektroauto und dessen Alltagstauglichkeit. Elon Musk hatte allen Widerständen zum Trotz seine Vision verinnerlicht. Und behielt Recht. Mittlerweile siehst du in fast jeder Stadt Elektroautos.

3. Was du daraus lernen kannst

Schauen wir uns alle diese erfolgreichen Menschen an, so finden wir immer wieder Beispiele, wie sie der Masse trotzten.

Wie haben sie das geschafft? Wie wird man erfolgreich? 

In erster Linie hatte jeder diese Personen schon von früh auf eine Vision seiner Bestimmung.

Diese Mission verleiht Halt in den schwierigen Zeiten.

Außerdem waren sie bereit, mehr zu arbeiten und mehr zu denken. Sie ließen sich nicht von dem konformen Gedanken eines „bequemen und sicheren Lebens“ einlullen. Sie wollten mehr von Leben.

Womit wir schon bei der letzten Gemeinsamkeit wären. Diese Menschen besaßen alle eine Risikobereitschaft. Natürlich mussten sie Rückschläge hinnehmen. Jobs wurde aus seiner eigenen Firma geschmissen, Schwarzeneggers erste Filme waren B-Movies und Musk hatte kaum Erfolg mit dem ersten Auto von Tesla.

Das entmutigte sie dennoch nicht.

Jeder Rückschlag machte sie stärker, zielstrebiger und risikofreudiger. Bis Sie mit ihren revolutionären Taten, Unternehmen und Produkten die Masse der Nein-Sager endlich widerlegten.

Es ist demanch sinnvoll, seine Entscheidungen gegen die Masse zu verteidigen. Erfolgreich sein, hängt nämlich maßgeblich davon ab: Anders sein.

„Euregio-Aachen hilft“ bei „Mokli“ aufgenommen

„Euregio-Aachen hilft“ bei der vom Bundesfamilienministerium ausgezeichneten Hilfe-App „Mokli“ für Straßenkinder gelistet.
 
Erst vor wenigen Tagen haben sich im brandenburgischen Jamlitz 100 auf der Straße lebenden Kinder und Jugendliche zur „Konferenz der Straßenkinder“ getroffen. (Euregio-Aachen berichtete) http://euregio-aachen.de/tapp/index/91958?M=59213663
 
Da rund 37.000 Kinder und Jugendliche in Deutschland auf der Straße leben. Sie sind obdachlos und durch das soziale System gefallen. Eine Lobby in Politik, Verwaltung und Wirtschaft haben sie nicht.
 
Die Kinder und Jugendlichen erarbeiteten auf der „Konferenz der Straßenkinder“ Forderungen an die Bundesregierung, um Hürden bei Behörden für Straßenkinder zu verringern bzw. abzuschaffen.
 
Es muss für Kinder und Jugendliche die obdachlos sind, weil sie daheim vor Drogensucht, physische und psychische Gewalt geflohen sind, einfacher sein ein eigenes Appartement/Wohnung zu erhalten. Auch die Unterbringung für psychisch geschädigte Kinder und Jugendliche in Betreuungseinrichtungen muss dringend erhöht werden.
 
Es muss aber auch Alternativen geben. Denn nicht jedes Kind, jeder Heranwachsende traut den Behörden noch. Da diese häufig dafür sorgten, dass anstatt Hilfe eine Odyssee durch Pflegefamilien und Heimen begann. In denen es den Kids und Jugendlichen auch häufig nicht gut ergangen ist.
Krankheiten, wie AHDH, werden auf Grund fehlender Qualifikation häufig von Erziehern, Pädagogen und Sozialarbeitern nicht erkannt. Obwohl die Krankheit durch die WHO und GKV anerkannt und Therapien zertifiziert sind und durch die Krankenkassen übernommen werden, behaupten viele Mitarbeiter von Behörden, dass es diese Krankheit nicht gibt. Und erwarten von den Kindern und Jugendlichen eine Anpassung, die diese auf Grund der Störung im synaptischen Spalt im Gehirn, wo die Botenstoffe gebildet werden, überhaupt nicht leisten können.
 
Schulverweigerung, Gewaltausbrüche und Drogensucht sind häufig nur die Folgen von unbehandeltem ADHS. Viele Jugendliche in Jugendhaftanstalten leiden ebenfalls an dieser neuro-biologischen Störung und erhalten nicht die notwendige Therapie. Stattdessen werden sie eingesperrt „verwahrt“ und kommen in den Jugendhaftanstalten erst recht mit Kriminellen in Kontakt.
Wichtige Jahre, in denen eine Therapie erfolgreich hätte stattfinden können, sind verloren und es haben sich dafür Verhaltensmuster eingeprägt, die für die Kids erstmal keinen positiven weiteren Lebensverlauf versprechen.
 
Aber auch andere Gründe führen dazu, dass Kinder- und Jugendliche den Weg auf die Straße wählen.
 
Mit Unterstützung des Berliner Jugendhilfevereins KARUNA Zukunft für Kinder und Jugendliche in Not International e.V. sowie der KARUNA Sozialgenossenschaft mit Familiensinn eG in Kooperation mit Google Germany GmbH, Ashoka Deutschland gGmbH und ubilabs GmbH, gefördert vom Familienministerium wurde für obdachlose und gefährdete Kids die Plattform Mokli geschaffen.
 
Namensgeber ist die Waltdisney-Figur „Mokli“, der alleine im Dschungel überleben muss. Unter www.mokli-help.de und auch als App für IOS und Android unter Mokli Help finden betroffene Kinder und Jugendliche eine App die Telefonnummern von Anlaufstellen nennt, unter denen die Kids schnell und unbürokratisch Hilfe erhalten.
 
„Euregio-Aachen hilft“ gehört seit dem „Kongress der Straßenkids“ auch dazu und ist in der Euregio eine von insgesamt 2 offiziellen, von der Landesregierung NRW anerkannten Non-Profit-Netzwerken, die obdachlosen Kinder- und Jungendlichen mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Mit wenigen Klicks finden die Kids von Schlafplätzen bis hin zu Essensausgaben und Ärzten, die auch nicht versicherte Straßenkinder behandeln. „Euregio-Aachen hilft“ ist jetzt als Erstberatungs- und mobile Anlaufstelle“ gelistet. Telefonisch können die Kids sich melden und es wird mit ihnen ein Termin dort gemacht, wo sie sich aufhalten. Nach einem Erstgespräch werden die primären Bedürfnisse gedeckt, heißt Schlafplatz und Essen. In weiteren Gesprächen wird gesehen, ob die Kinder ärztliche Hilfe bedürfen und bereit sind in Begleitung Behörden zur Hilfe aufzusuchen. Es werden Rechtsanwälte zur Seite gestellt, wie auch die gesetzliche Betreuung geregelt, damit diese nicht zwingend ans Jugendamt fällt.
 
„Euregio-Aachen hilft“ ist ein Netzwerk von Ehrenamtlern, die sich zum Ziel gesetzt haben, Menschen in Not unbürokratisch und zeitnah zu helfen.
„Euregio-Aachen hilft“ hat großen Respekt vor Organisationen die sich weltweit für Menschen in Not einsetzen. Doch die Zielgruppe von „Euregio-Aachen hilft“ sind Menschen in der Region. Da auch hier Menschen hungern, von Obdachlosigkeit bedroht, in einem sehr schlechten gesundheitlichen Zustand sind, dringend ärztliche Behandlung, Therapien und sogar Operationen benötigen, nicht krankenversichert sind, am gesellschaftlichen Leben nicht teilnehmen können, sich keine Bildung leisten können und traumatisiert sind.
 
Zukünftig finden Straßenkinder durch „Euregio-Aachen hilft“ auch in der StädteRegion Aachen unbürokratisch und unmittelbar Hilfe.
 
Weite Infos zur Straßenkinder-App gibt es hier:
https://mokli-help.de/#/

Schwitzende Menschen sind so eklig

Es ist Sommer. Es war an einem Dienstag nach der Uni. Ich laufe ganz entspannt zur Haltestelle der RWTH und warte wie so zahlreiche anderen Studenten auf den Bus, der meistens zu spät kommt.

Das Schlimme an so einem heißen Tag ist, dass Leute regelrecht Stinken. Sie schwitzen ohne Ende und es müffelt dann immer so streng.. Ich schwitze selbst extrem viel aber habe mir schon früh ein Antittanspirant besorgt. Neulich als es alle ging, bin ich auf einen Blog gegen starkes Schwitzen gestoßen und habe mir dort eins nachbestellt.

Ganz einfach und ohne Probleme. Ich frage mich dann jedes mal

Was ist bitte so schwer daran, ein Deo zu benutzen, wenn man stinkt?

Das Schlimme ist dann noch, dass sich genau diese streng riechenden Studis neben mich im Bus setzen müssen. Das war schon so unfassbar nervig. Ich wusste ganz genau, dass das die härtesten 20 Minuten meines Lebens sein werden..

Aber irgenwie musste ich es überleben. Also einfach probiert die Nase zuzuhalten..

Kauft euch ein Antitranspirant gegen Schwitzen Leute

Hoffe, dass das hier jemand liest!! Das ist unfassbar. Ihr wollt doch auch schließlich mal jemanden kennen lernen. Wie kann man sich dann so gehen lassen. Körperhygiene ist doch super wichtig, oder nicht??

Ich kann es einfach nicht nachvollziehen. Egal ob Sommer oder Winter. Man sollte einfach immer gut riechen. Ist doch schlimm. Wenn ich mir vorstelle, dass jemand meinen Achselschweiß riechen würde… Gott wie peinlich.. Darauf würde ich niemals klar kommen..

Naja hoffentlich ändert sich das mal und bald wird nicht mehr nur der doofe Fitness-Trend betrieben, sondern auch endlich mal der Hygiene-Trend! Darauf warte ich schon die ganze Zeit. Einfach frisch und angenehm riechen. Was ist bitte so schwer daran.. Ich kann es nicht begreifen.

 

Achja, für all jende, die ein starkes Deo suchen. Schaut hier auf den Blog gegen starkes Schwitzen. Ist bestimmt für den Ein oder Anderen was dabei.

 

 

„Erasmus evening“ aus Polen gewinnt den Europäischen Jugendkarlspreis 2017

http://euregio-aachen.de/tapp/index/91958?M=58371894 #aachen, #stadtaachen, #eurgioaachen, #stadtaachen, #karlspreis, #jugendkarlspreis #erasmuseevening,

„Erasmus evening“ aus Polen gewinnt den Europäischen Jugendkarlspreis 2017
„Erasmus evening“, ein polnisches Radioprojekt zum Studienaustauschprogramm Erasmus, hat dieses Jahr den ersten Preis beim Wettbewerb um den Europäischen Jugendkarlspreis 2017 am 23. Mai in Aachen gewonnen. Der zweite Preis wurde „Re-discover Europe“ für Aktionstage gegen Euroskeptizismus in Dänemark verliehen. Der dritte Preis ging an „Are we Europe“, eine Online-Multimediaplattform aus den Niederlanden. Der Jugendkarlspreis wird jährlich vom Europäischen Parlament und der Stiftung Internationaler Karlspreis an Projekte vergeben, die ein gemeinsames Bewusstsein europäischer Identität und Integration unter jungen Menschen fördern.

Der erste Preis wurde von Parlamentsvizepräsidentin Sylvie Guillaume und dem Vorsitzenden der Stiftung Internationaler Karlspreis Michael Jansen, der zweite Preis vom ehemaligen Präsidenten des Europäischen Parlaments, Hans-Gert Pöttering, und der dritte Preis vom Oberbürgermeister von Aachen, Marcel Philipp, überreicht.

Ausgezeichnet werden junge Menschen im Alter von 16-30 Jahren, die mit ihren Projekten praktische Beispiele für das Zusammenleben der Europäer als Gemeinschaft liefern.

Die drei Gewinnerprojekte werden mit 7.500, 5.000, beziehungsweise 2.000 Euro prämiert. Die Gewinner werden zudem zu einem Besuch in das Europäische Parlament nach Brüssel eingeladen. Vertreter der besten Projekte aus allen 28 Mitgliedstaaten waren am 23. Mai 2017 zur feierlichen Preisverleihung im Aachener Rathaus eingeladen, wo ihnen eine Urkunde und eine Medaille überreicht wurden.

1. Preis: Polen – Erasmus evening
„Erasmus evening“ ist eine Onlineradiosendung für Studierende, die einen Erasmusaufenthalt im Ausland erwägen. Sie wurde über den studentischen Radiosender Radio Meteor UAM der Adam Mckiewicz Universität in Posen gesendet. Gäste waren polnische Studierende, die im Ausland studieren, oder Ausländer, die in Polen studieren. Die Interviews drehten sich um Themen wie die Einreichung von Dokumenten, die Auswahl von Fächern, die Wohnungssuche in einem anderen Land, Unterschiede zwischen Universitäten und die Möglichkeiten, die sie bieten, das Bildungssystem oder das tägliche Leben der Studierenden.

2. Preis: Dänemark – Re-discover Europe
„Re-discover Europe“ war ein Ereignis, das an zwei unterschiedlichen Tagen in der euroskeptischen Stadt Aalborg im Norden Dänemarks stattfand. Am 6. Mai nahmen Menschen unterschiedlicher ethnischer Hintergründe mit EU-Flaggen an einem Umzug teil. In einem multikulturellen Dorf konnten die Ortsansässigen mehr über die Diversität in ihrer Stadt lernen. Am 9. Mai fanden Aktivitäten zum Europatag statt, beispielsweise Vorträge zur Zukunft der EU (inspiriert vom Modell der TED-Talks), sowie ein EU-Straßenfest zum Ausklang.

3. Preis: Niederlande – Are we Europe
„Are we Europe“ ist eine Online-Multimediaplattform, bei der junge Menschen ihre Geschichten dazu einreichen können, wie es sich wirklich anfühlt, europäisch zu sein. Die Gründer der Plattform sind überzeugt, dass es in Zeiten der negativen Medienberichterstattung und Meinungen vieler Menschen zu Europa wichtig ist, junge Europäer zu motivieren, den Lesern neue Wahrnehmungsweisen zu Europa nahezubringen.

Gewinnerprojekte aus Deutschland und Öesterreich:

Das diesjährige Gewinnerprojekt aus Deutschland war das Projekt „Seehilfe e.V. – Solidarität darf nicht an den Grenzen enden“, ein Bremer Verein mit Mitgliedern in ganz Deutschland, der geflüchtete Menschen auf Sizilien unterstützt. In Öesterreich hat das Projekt „Explosion of Peace #Friedenstaube“ gewonnen. Es wurde von Jugendlichen aus Vorarlberg initiiert, um die Jugend Europas zusammenzubringen und einen Beitrag zum Frieden zu leisten.

Fotos: Günter Kreutz

Erstes „Soerser gettogether“. Die Premiere war ein riesen Erfolg.

Dhttp://euregio-aachen.de/tapp/index/91958?M=58381020 #euregio #euregioaachen #aachen #aachensoers #soers #soersermärkte #soerserstadtteilfest #soersergettogether #gudrunanders #veranstaltungensoers

 

Zum ersten „Soerser gettogether – dem Stadtteilfest im Grünen“ konnte die Organisatorin, Gudrun Anders, eine Vielzahl an Ausstellern begeistern.
So bot sich den Besuchern auf dem historischen Ausstellungsgeländer, der alten Tuchfabrik in der Soers, ein vielfältiges Angebot.

Neben Schmuck, Beauty und Modestände gab es mitreißende Präsentationen zum Taiko-Trommeln und die Aachener Musikschula „Mufab“ stellte sich und die Vielzahl ihrer Kurse vor!

Doch auch über das Thema Osteopathie wurde aufgeklärt, es gab einen Bücherstand mit vielfältiger Auswahl sowie einen Stand von Bioland Gauchel mit seiner ganzen Palette der Bioprodukte.

Zwei Herren zeigten ihre Künste in für Männer ungewöhnlichen Branchen: Mr. Clean, Guido Emonds, der überall für den richtigen Durchblick sorgt und Wolfgang Lucht, der mit Tupperware für die perfekte Ordnung in der Küche sorgt.

Das Kindermode stylisch und nicht immer teuer sein muss, bewies Eva Fischer-Mertens mit ihrem Stand „Kindermode selbstgemacht“.

Auch für Aktivitäten in den nächsten Ferien war gesorgt. Denn Donkability präsentierte am Infostand etwas ganz außergewöhnliches: Eselwanderungen in der Eifel.

Bei Steuk erfuhr an nicht nur „leckeres“ über Smoothies sondern konnte diese auch nach Herzenslust probieren.

Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Neben Imbiss für die ganze Familie gab es echte französische Crepes und wer zum Schluss für seinen Lieben daheim noch ein Geschenk mit bringen wollte, konnte sich bei Van Hout Partout – Geschenkartikel beraten lassen und aus einer großen Auswahl das richtige finden.

Das Wetter spielte mit und die zahlreichen Besucher fanden Zeit zum Plausch untereinander.

Das den Kindern nicht langweilig wurde, dafür sorgte das Kinderschminken, wo aus den kleinen fantasievollen Elfen, Frösche und Tiger wurden.

Perfekter konnte der Einstieg des neuen Aachener Märkte und Messe-Event „Soerser gettogehter“ nicht werden.

Die Veranstaltungsreihe geht weiter.

Bereits am 09. Juli geht es mit dem Stoffmarkt ab 11.00 Uhr los.

Am 06.08.2017 folgt der Kreativmarkt.

Am 17.09.2017 der Umweltmarkt

Alle Märkte finden auf dem historischen Gelände des Tuchwerks Soers statt.

Besitzer von Fahrrädern gesucht

http://euregio-aachen.de/tapp/index/91958?M=58382093 #aachen #stadtaachen #polizei #polizeiaachen #juwelierraub #tätertrio #euregio #euregioaachen

Aachen (ots) – Die Polizei Aachen sucht die rechtmäßigen Eigentümer der abgebildeten Fahrräder. Die Eigentümer kommen auch als wichtige Zeugen in einem weiteren Strafverfahren in Betracht.
Die Räder wurden mutmaßlich wenige Tage vor dem 05.04.2017 in Aachen gestohlen und sollten bei einem Juwelierraub von einem Tätertrio als Fluchtmittel eingesetzt werden. Die Tatverdächtigen konnten vor eigentlichen Ausführung des Raubüberfalls rechtzeitig festgenommen werden.

Beschreibung der Fahrräder: 1) schwarzes Cityrad der Marke Campus, Modell Koniatube, mit Selle Royal-Sattel und rosafarbener Klingel. 2) weißes Cityrad der Marke Hercules mit roten Schutzblechen. 3) schwarzes Cityrad der Marke Rixe, mit Stempelbremse und Kettler-Sattel.

Da die Fahrräder bislang keiner Diebstahlsanzeige zugeordnet werden konnten, bittet die Polizei auf diesem Weg die rechtmäßigen Eigentümer, sich unter der Rufnummer 0241 / 9577-31501 oder (außerhalb der Bürozeiten) unter der Nummer 0241/9577-34210 zu melden.

Die angehängten Bilder können rechtefrei heruntergeladen und genutzt werden. (am)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 – 21211
Fax: 0241 / 9577 – 21205

Facebook sperrt erneut Journalisten

http://euregio-aachen.de/tapp/index/91958?M=58407726 #facebook #sperrung #gezieltemeldungen #sperrautomatik #freiemeinung #kritischebeiträge #markushibbeler

Diesmal hat es den Journalisten und Fotografen Markus Hibbeler getroffen.

Der freie Journalist arbeitet für die DAPD, Springer Verlag und Nordwestzeitung.

Er ist gerade in den sozialen Netzwerken für seine klugen und differenzierten Texte bekannt und beliebt. Doch auch er fällt jetzt einer „Technik“ zum Opfer, die Networking von ihrer schlechtesten Seite zeigt.

Zunächst wurde vor einigen Tagen ein völlig harmloser Beitrag von ihm massenhaft gemeldet.

Dies führte dazu, dass er zunächst für 1 Tag gesperrt wurde.

Nach der Freischaltung verfasste er zum Vorgehen von Facebook einen kritischen Beitrag.

Dies hatte zur Folge, dass er erneut zensiert wurde und nun für 7 Tage gesperrt ist.

Ein solches Vorgehen durch ein Unternehmen verstößt gegen grundrechtlich-verbriefte Rechte.

Facebook bietet den Betroffenen keine Möglichkeit Stellung gegen eine ungerechtfertigte Sperrung zu beziehen und Einspruch einzulegen.

Das massenhafte Melden durch geplante Aktionen gegen unliebsame Meinungen führt zur Auslösung der Sperrautomatik bei Facebook.

Anti-Tihange-Set bei Harry Ebert!

http://euregio-aachen.de/tapp/index/91958?M=58396042 #akw #tihange #doel #menschenkette #antiakw #atomkraft #kettenreaktion #antiakwdemo #aachen #harryebert #oecherordenswerkstatt #pins #pinsaachen #orden #ordenaachen #antitihange #antitihangeset

Am 25. Juni 2017 findet die tri-nationale 90km lange Menschenkette von Tihange über Lüttich nach Maastricht bis Aachen statt.
Die Initiatoren aus Belgien, Niederland und Deutschland, wollen mit ihrer Aktion ein Zeichen für die sofortige Abschaltung der Atomkraftwerke Tihange 2 und Doel 3 setzen.

10.000 Menschen werden dabei erwartet.

Die Oecher Ordenswerkstatt unterstütz diese Aktion mit 2,- Euro pro verkauftem „Anti-Tihange“-Set.

Bestehend aus einem Shirt und einem Pin aus der Werkstatt von Harry Ebert zeigt nicht nur jeder Teilnehmer deutlich Flagge. Sondern sorgt auch für die entsprechende finanzielle Unterstützung der Organisation.

Harry Ebert, selbst Ur-Aachener und sein Team sind sowohl online unter www.oecher-ordenswerkstatt.de zu erreichen als auch direkt im Store in Walheim, Prämienstraße 3, 52076 Aachen. 02408 955795.

Die Initiatoren vom AC Anti AKW Aachen bitten wegen der Planung um Anmeldung unter: https://www.chain-reaction-tihange.eu/de/anmeldefo…

Es werden auch noch dringend Leute zur Mithilfe gesucht.

Helfer können sich auch unter dem angebenen Link mit den Orga-Leuten in Kontakt setzen.

Wer sich gerne einer bereits bestehenden StoppStop Tihange Gruppe anschließen möchte kann dies gerne hier tun:

Baesweiler:

KjG Baesweiler (Kontakt: stop-tihange@kjg-beggendorf.de)
Bochum:

Greenpeace Bochum (Kontakt: info@bochum.greenpeace.de, Link zum Bus zur Menschenkette)
Bonn:

Anti-Atom Gruppe Bonn (Kontakt: Herbert Hoting, herbert.hoting@posteo.de)
Bonn im Wandel (Kontakt: info@bonn-im-wandel.de)
Eilendorf:

KAB Eilendorf (Kontakt: Bruno Schauer, bs@heimwerkerdienste-schauer.de)
Erkelenz:

KlimaTisch Erkelenz e.V. (Kontakt: Ralf Bußberg, r.bussberg@econsolarwind.de)
Euskirchen:

AntiAtomEuskirchen (Kontakt: antiatomeuskirchen@posteo.de)
Hessen (Langen):

ByeByeBiblis – Energiewende in der Region e.V. (Kontakt:franz@franzscheidel.de , Internetseite: www.byebyebiblis-ev.org)
Herzogenrath:

Bioladen Paulinenwäldchen (Kontakt: Monika Schüller , 0241/9551451, monika.schueller@bioland-gauchel.de)
Förderverein Arbeit, Umwelt und Kultur in der Region e.V. (Kontakt: Wilfried Hammers, 02407/8456 , wilfriedhammers@aol.com )
Köln:

Severin Popp (Kontakt: severinpopp@live.de)
Linnich:

B90/Die Grünen OV Linnich (Kontakt: gruene.linnich@web.de oder Telefon: 02463 3343)
Münster:

SOFA (Sofortiger Atomausstieg) Münster (Kontakt: info@sofa-ms.de, Internetseite: www.sofa-ms.de)
Neuss:

Transition Town Neuss (Kontakt: Rita.Dunker@web.de, Internetseite: www.transitiontown-neuss.de/)
Wegberg:

Montagsspaziergänger gegen Atomkraft (Kontakt: Marlies, montagsspaziergang@gmx.de)
Schleiden:

B90/DIE GRÜNEN OV Schleiden (Kontakt: B90-gruene-schleiden@web.de)
Schüttorf:

AKU (Arbeitskreis Umwelt) Schüttorf (Kontakt: c.burchert@t-online.de)
Viersen:

B90/Die Grünen KV Viersen (Kontakt: swantje.maassen@gruene-kreis-viersen.de)
Wegberg:

Montagsspaziergänger gegen Atomkraft (Kontakt: Marlies, montagsspaziergang@gmx.de)

Leckere Nudeln selbstgemacht – mit der Pastamaschine

Es gibt so einige Tipps und Empfehlungen, die mit italienisch essen zu tun haben: Die 10 besten Italiener in Aachen. Wo gibt es die beste Pasta oder Pizza? Wo schmeckt die Lasagne besonders gut? All diese Fragen sind wichtig, aber haben Sie schon einmal daran gedacht, es selbst zu versuchen?

Die Pastamaschine bietet diese Möglichkeit. Für all diejenigen Hobbyköche, die sich dazu qualifiziert fühlen – oder einfach mal etwas Neues ausprobieren möchten! Viele ausführliche Informationen rund um das Thema Nudelmaschine gibt es auf https://pastamaschine.org.

Verwendung
Die Pastamaschine gibt es in vielerlei Farben und Formen. Und dabei ist es so einfach: Nudelteig anfertigen, ab in die Maschine und der Rest macht diese. Manches Mal müssen Sie noch ein wenig kurbeln. Doch das macht auch großen Spaß – Sie werden sehen!
Manuelle oder elektrische Nudelmaschine
Das ist hier die Frage… Manuelle Geräte – da benötigt man ein wenig Muskelkraft zur Bedienung. Doch im Grunde ist das kein Problem – wenn Sie nicht gerade eine 30-köpfige Familie sind. Daneben gibt es noch die elektrische Variante. Eine Nudelmaschine dieser Größe kann mehr, d.h. sie spart viel Kraft. Damit könnte man eine ganze Kompanie versorgen.
Spezielle Aufsätze
Da kommen wir zum Thema Varianten-Vielfalt. Denn mit den zahlreichen Aufsätzen für die Nudelmaschine haben Sie die Qual der Wahl. Sie träumen nicht nur von selbst gemachten Spaghetti, Farfalle und Tortelloni? Sondern auch mal von ausgefallenen oder gar selbst erdachten Nudeln? Dann kommen diese Aufsätze gerade richtig! Ravioli mit jeder erdenklichen Füllung – das wird fein!

Worauf ist beim Kauf einer Pastamaschine zu achten?

pasta collage
Abbildung 1: Die vielfältige Welt der Pasta

Das ist gar nicht mal so einfach. Übung macht den Meister, das fängt schon beim Teig-machen an. Ebenso wie bei Pizza (so wie sie ein echter Italiener machen würde) gibt es auch beim Nudelteig einiges zu beachten. Sehen Sie sich dazu den Artikel an: https://pastamaschine.org/welches-mehl-soll-ich-zum-pasta-machen-verwenden/. Kombinieren Sie auch mal Zutaten, probieren Sie etwas aus.

Die Qualität muss stimmen – da gibt es keine Diskussion! Eine Maschine aus Edelstahl bringt einen echten Mehrwert. Das gilt generell, es macht das Ganze auch langlebiger. Von Plastik raten wir an dieser Stelle ab.
Gibt es Aufsätze? Dieser Punkt ist für manchen DER Aspekt für einen Kauf. Denn vielleicht möchten Sie nicht nur „langweilige“ Nudeln selbst zaubern, sondern zahlreiche Varianten ausprobieren. Dann sollten Sie darauf achten, wie erweiterbar die Pastamaschine ist.
Damit nichts wegrutscht, ist ein sicherer Halt besonders wichtig. Nicht zuletzt deshalb raten wir von Plastik ab – es besteht einfach oft Rutsch-Gefahr.

Ein paar Aspekte haben wir hier aufgezählt. Viel Spaß beim Nudel Selbermachen!

Welche Öle für das Haar geeignet sind

 

Öle sind in der Lage, gegen trockenes Haar  entgegen zuwirken. Wird das Öl auf die Kopfhaut aufgetragen, Funktioniert es wie ein Film auf der  Haut. Durch diesen Prozess bleibt das Haar länger geschmeidig.

Nun Liste ich ihnen einige Öle auf die Meiner Meinung nach echt empfehlenswert sind! 

Olivenöl

Olivenoel

Olivenoel

Eines der besten Öle gegen eine trockene Kopfhaut und trockene Haare ist Olivenöl. Das Olivenöl spendet genügend Flüssigkeit. Das Öl hilft außerdem hervorragend gegen Spliss. Dazu muss man einfach ein paar Tröpfchen in die Haarspitzen einmassieren und fertig. Olivenöl enthält Antioxidantien. Olivenöl ist ein echtes Poweröl denn es ist dafür da die Durchblutung anzuregen und versorgt das Haar mit Nährstoffen, die für ein gesundes Haarwachstum wichtig sind.

Und wie setze ich es ein?

  • Olivenöl direkt auf die Kopfhaut auftragen und in den Haarspitzen verteilen.
  • durch das anwenden auf Kopfhaut und Haar, wird die maximale Wirkung garantiert.

Kokosöl

Kokosoel

Kokosoel

Kokosöl besteht hauptsächlich aus mittellangen Fettsäuren. Das Kokosöl dringt in das Haar ein und hilft dem Haar dabei, den Proteinverlust einzudämmen. Der Proteinverlust entsteht, wenn das Haar häufig Shampoo ausgesetzt ist. Kokosöl kann man mithilfe einer Ölpresse ganz einfach von Zuhause aus Herstellen. Es handelt sich um ein Öl, dass sich besonders gut eignet, einem Proteinverlust vorzubeugen und einem Mangel an Fettsäuren entgegenzuwirken.

Und wie setze ich es ein?

  • Ein bisschen Kokosöl  auf Kopfhaut und Haar sanft einmassieren.

Jojobaöl

Jojobaoel

Jojobaoel

Im Gegensatz zu anderen Ölen dringt Jojobaöl nicht in das Haar. Stattdessen versiegelt es das Haar und ermöglicht dadruch, seine Feuchtigkeit beizubewahren. Trockenes Haar wird so vorgebeugt.

Anwendung & Wichtiges

  • Jojobaöl auf Kopfhaut und Haar auftragen, danach muss man das Öl gründlich ausspülen, um nicht das Gefühl von fettigen Haar entstehen zu lassen.

Öl selber herstellen!

Hier habe ich ihnen ein Video rausgesucht, Hier wird gezeigt wie man sich sein eigenes Öl herstellt. In dem Video wird es mit Leinöl demonstriert.

Falls sie sich ihr Öl selber Herstellen wollen können sie gerne hier Vorbei schauen und einige Modele und Vergleiche anschauen

Vor & Nachteile der verschiedenen Verfahren

Jetzt noch die Vor & Nachteile der verschiedenen Verfahren um Öl herzustellen

Verfahren Vorteile Nachteile
Kalt presse
  • qualitativ hochwertigeres Öl
  • wertvolle Inhaltsstoffe bleiben erhalten
  • der ertrag des Öles ist geringer
Heiß presse
  • man gewinnt mehr Öl durch den Prozess
  • die haltbarkeit des Öls steigt enorm durch die Hitze
  • Öl wird Geschmacks & Geruchslos
  • Verliert an Hochwertigkeit

 

Stemmhammer – verschiedene Varianten im Vergleich

Jeder Kennt Ihn, Den Stemmhammer.

Die Verschiedenen Modelle des Stemmhammers

Doch wissen sie auch, dass es mehrere Modelle eines Stemmhammers gibt? Es gibt Geräte ab einem Gewicht von 12 bis 18 kg. Für Gewöhnlich sind alle Varianten im Baumarkt erhältlich.

Hier wird gezeigt wie die 18 kg Variante funktioniert.

Die Verschiedenen Systeme eines Stemmhammers

Sie können zu den verschiedensten Abbrucharbeiten eingesetzt werden. Jetzt möchte ich genauer auf die Verschiedenen Systeme zugehen. Zunächst aber noch unterscheidet man zwischen Strom oder Druckluft welche als Antriebsart gelten.

  • Hydraulikhammer
Hydraulikhammer

Hydraulikhammer

  • Bohrhammer
Bosch Professional Bohrmaschine

Bosch Professional Bohrmaschine

  • Stemmhammer mit Druckluft
Druckluft Stemmhammer

Druckluft Stemmhammer

  • Elektro Stemmhammer
Elektro Abbruchhammer

Elektro Abbruchhammer

 Übersicht der Systeme

Produkt Bezeichnung
Hydraulikhammer Ein Hydraulikhammer kommt immer dann zum Einsatz, wenn der Boden extrem hart ist. Der Hammer zerkleinert in kurzer Zeit  Beton oder hartes Gestein. Hydraulikhammer werden  Beispielsweise in  Steinbrüchen verwendet, die schnell und unkompliziert die Abbrucharbeiten vornehmen. Heimwerker können sich kleinere Modelle zulegen, die sich zum Abriss von Fundamenten, Gebäuden oder auch Mauerwerken eignen. SIe können zum Beispiel den betonierten Weg im Garten mit einem Hydraulikhammer bearbeiten. Sinnvoll ist es den Hydraulikhammer an ein anderes Trägergerät anzubringen. Im Steinbruch sieht man es vermehrt, dass der Abbruchhammer an einem Bagger angebracht wurde, umso einen einfachen Transport und ein effizientes Arbeiten zu gewährleisten.
Bohrhammer Eine weitere Form eines Stemmhammers ist der Bohrhammer. Er wird zum Bohren von Löchern verwendet, welche in Beton oder Stein eingebracht werden müssen. Zum Einsetzen von Sprengsätzen, welche ein Gebäude zerstören soll, wird meist mit einem Bohrhammer das Loch gebohrt, in welches später der Sprengsatz eingeführt werden kann. Diese Funktionsweise kennen Sie sicher im Kleinen: Schlagbohrer haben Sie eventuell zuhause. Mit einem Bohrhammer kommen Sie jedoch schneller ans Ziel.
Drucklufthammer Ein Abbruchhammer, der mit Druckluft betrieben wird, verfügt über weitaus mehr Kraft als einer der mit Strom funktioniert. Sein Einsatzbereich findet sich im  Abbruch, Aufreißen oder dem Meißeln von Baukonstruktionen. Durch seine Power kommt er quasi durch jedes Gestein. Schauen Sie sich dennoch jede Produktbeschreibung zunächst genau an.
Elektro Stemmhammer Ein Stemmhammer, der elektrisch  betrieben wird, kann mittels drehenden und schlagenden Bewegungen das zu bearbeitende Material bearbeiten und aufbrechen. Mittels dem hohen Eigengewicht wird auch noch ein starker Druck auf das Material ausgeübt, wodurch das Material einfacher durchbrochen werden kann. Die Bauweise ist kleiner, so dass dieses Modell meist bei Heimwerkern  beliebt ist. Das Entfernen von Putz kann mit dem Abbruchhammer bewältigt werden.Auch kleine Wanddurchbrüche sind kein Problem.

Ich hoffe ich konnte ihnen den Stemmhammer ein wenig Näher bringen. Wenn sie weitere Informationen benötigen Besuchen sie doch https://stemmhaemmer.com/

Euregio-Aachen: Die besten Partys der Stadt

Die Aachener Clubs laden heute wieder zu den besten Partys der Stadt.
 
Apollo ab 23 Uhr mit Hip Hop, Funk und Soul
 
Hotel Europa ab 23 Uhr mit Deep, Tech und House
 
Musikbunker ab 23 Uhr mit Techno, Goa und Drum n Bass

Logo Euregio-Aachen

Euregio-Aachen: Polizeimeldungen Aachen

LKA: Öffentlichkeitsfahndung nach zwei Bankräubern

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Aachen bearbeiten Ermittler des LKA NRW und der Polizei Aachen und Düren zwei Ermittlungsverfahren wegen Raubüberfällen auf Geldinstitute.

Die Raubüberfälle wurden auf Geldinstitute 2012 in Aachen und 2015 in Düren verübt.

So konnte nach einem Überfall auf die Sparkasse Düren-Lendersdorf am 25.September 2015 ein Phantombild des bislang unbekannten Täters angefertigt werden. Ein weiterer Mittäter dürfte der seit 2007 aus der Justizvollzugsanstalt Krefeld flüchtige Rahim DIREKCI sein.

Das Vorgehen der Täter bei den Raubüberfällen war ähnlich: ein Täter schleicht sich vor oder während der regulären Öffnungszeiten in die Bank ein. Hier hält er sich verborgen und passt am nächsten Tag das Erscheinen der ersten Angestellten der Bank ab. Diese zwingt er zur Herausgabe der Kassenbestände.

Durch die Täter wurden technische Hilfsmittel wie Videoübertragungstechnik und schlüsselähnliche Werkzeuge bei den Tathandlungen eingesetzt.

Die Täter stehen im Verdacht, weitere Banküberfälle in Rheinland-Pfalz (Bad Münster am Stein-Ebernburg und Kirchen / Sieg) und in Bayern (Augsburg) begangen zu haben.

Für Hinweise, die zur Identifizierung und Ergreifung der Täter führen, sind bis zu 61.500 Euro ausgesetzt.

Hinweise bitte an das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf unter der Rufnummer 0211/939-4505 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Logo Euregio-Aachen

Euregio-Aachen: Versorgung contergangeschädigter Menschen

Ministerin Steffens: Verbesserung der Versorgung contergangeschädigter Menschen – Start eines ambulanten Schwerpunktzentrums

Die rund 800 contergangeschädigten Menschen in NRW leiden mit zunehmendem Alter verstärkt unte

Logo Euregio-Aachen

r den Langzeitauswir-kungen ihrer Beeinträchtigungen. Um die Versorgung der Betroffenen zu verbessern, nimmt ein ambulantes Schwer-punktzentrum zur Behandlung contergangeschädigter Menschen an der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik in Nümbrecht seine Arbeit auf.

Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter teilt mit:
Die rund 800 contergangeschädigten Menschen in Nordrhein-Westfalen leiden mit zunehmendem Alter verstärkt unter den Langzeitauswirkungen ihrer Beeinträchtigungen. Doch das Gesundheitssystem ist nicht auf ihre besonderen Bedürfnisse und Bedarfe ausgerichtet, und in der Ärzteschaft fehlen oftmals die notwendigen Erfahrungen bei Diagnose und Therapie. Um die Versorgung der Betroffenen zu verbessern, nimmt ein ambulantes Schwerpunktzentrum zur Behandlung contergangeschädigter Menschen an der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik in Nümbrecht seine Arbeit auf.

„Das ambulante Schwerpunktzentrum ist ein wesentlicher Schritt zur Verbesserung der Versorgung conterganbetroffener Menschen in Nordrhein-Westfalen. Contergangeschädigte Menschen haben besondere Bedarfe. Diese müssen wir erkennen und ihnen die notwendigen Hilfen und Unterstützungsangebote zur Verfügung stellen“, erklärte Gesundheitsministerin Barbara Steffens bei der Eröffnung des Zentrums in Nümbrecht. „Ein weiterer Baustein ist, dass Ärztinnen und Ärzte sowie Therapeutinnen und Therapeuten, die die Betroffenen an ihrem Wohnort versorgen, durch Schulungen mit den besonderen Bedarfen der Zielgruppe und den entsprechenden Therapiemöglichkeiten vertraut gemacht werden. Ziel ist es, Betroffenen durch bedarfsgerechte Behandlung, Prävention und Unterstützung auch im Alter ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Wir wollen sie gesundheitlich sowie in ihrem Alltags- und Arbeitsleben unterstützen“, so Steffens weiter.

Contergangeschädigte Menschen leiden unter den schweren gesund­heitlichen Auswirkungen des Wirkstoffs Thalidomid, der vor fast 60 Jahren unter dem Namen Contergan auf dem Markt war. Eine vom Land NRW in Auftrag gegebene Studie hat 2015 erstmals die besonderen Versorgungsbedarfe contergangeschädigter Menschen dokumentiert und unter anderem die Einrichtung eines Schwerpunktzentrums empfohlen.

Auf Initiative und unter der Moderation des NRW-Gesundheitsministeriums mit Beteiligung des Interessensverbands Contergangeschädigter e.V. NRW führten Gespräche mit Krankenkassen, Kassenärztlichen Vereinigungen, Ärztekammer Nordrhein und der Rhein-Sieg-Klinik zur Einrichtung des Schwerpunktzentrums und zur Sicherstellung der Finanzierung der Behandlungen. Die Rhein-Sieg Klinik hat durch eine ambulante Sprechstunde für contergangeschädigte Menschen jahrelange Erfahrung in der spezifischen Diagnostik und Therapie der Betroffenen.

„Wurden die sogenannten Ursprungsschäden von den Betroffenen über Jahrzehnte bemerkenswert gut kompensiert, leiden sie jetzt massiv unter Folgeschäden wie Nacken- und Rückenschmerzen sowie im Bereich der Extremitäten an Schulter-, Knie- und Hüftschmerzen. Weiterhin liegt ein deutlich erhöhter Anteil an psychischen Beeinträchtigungen vor. Durch das Schwerpunktzentrum wollen wir die bisher festgestellte Unterversorgung und vor allem die Fehlversorgung der Betroffenen vermeiden“, sagte Prof. Dr. Klaus M. Peters, ärztlicher Leiter des Schwerpunktzentrums und Chefarzt der Orthopädie in der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik Nümbrecht.

Udo Herterich, Vorsitzender des Interessenverbandes Contergangeschädigter NRW, hat sich intensiv für die Einrichtung eines Schwerpunktzentrums eingesetzt. „Als Betroffene benötigen wir Expertinnen und Experten, die Erfahrung mit contergangeschädigten Menschen und ihren besonderen Bedarfen haben. Wichtig sind multidisziplinäre Untersuchungen und Therapien. Im Schwerpunktzentrum wird es darum gehen, therapeutische Lösungsangebote auszuprobieren, aber auch eine umfassende Beratung zu bekommen hinsichtlich unserer besonderen Bedarfe im Wohnumfeld und Alltag“, so Herterich.

Im Schwerpunktzentrum werden während eines mehrtägigen ambulanten Aufenthaltes körperliche und gegebenenfalls psychische Folgeschäden der Conterganschädigungen diagnostiziert. Ein individuell erstellter Therapieplan enthält neben ärztlichen und zahnärztlichen Behandlungen auch Empfehlungen für weitere Maßnahmen wie etwa Psycho-, Physio- oder Ergotherapie oder Ernährungsberatung. Zu den weiteren Angeboten des Zentrums gehören Präventionsmaßnahmen zur Begrenzung von Folgeschäden sowie die Ermittlung des Bedarfs an Hilfsmitteln – wie etwa Rollstühle oder spezielle Betten – sowie Unterstützung bei deren Inanspruchnahme.

Der ganzheitliche Ansatz wird in Nümbrecht von einem multidisziplinären Team umgesetzt, das aus Ärztinnen und Ärzten verschiedener Fachrichtungen (z.B. Orthopädie, Innere Medizin, Schmerztherapie, Zahnmedizin), Fachpersonal anderer Gesundheitsberufe (z.B. Physio- oder Ergotherapie, Anpassung von Hilfsmitteln) und Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern besteht und durch Gebärdendolmetschende unterstützt wird.

Hintergrund
Contergan / Wirkstoff Thalidomid
Allein in Deutschland wurden durch das Medikament Contergan mit dem Wirkstoff Thalidomid, das im Jahr 1957 als Schlaf- und Beruhigungsmittel auf den Markt gebracht und Ende 1961 von der Herstellerfirma zurückgezogen wurde, etwa 5000 Menschen geschädigt. Bei der Einnahme in der frühen Schwangerschaft verursachte Thalidomid Schädigungen an Embryonen. Heute leben noch rund 2400 contergangeschädigte Menschen, davon rund 800 in Nordrhein-Westfalen.

Versorgungsstudie zur Lebenssituation contergangeschädigter Menschen

Die Studie des Landes NRW „Gesundheitsschäden, psychosozialen Beeinträchtigungen und Versorgungsleiden von contergangeschädigten Menschen aus NRW in der Langzeitperspektive“ (2015) lieferte erstmals umfangreiche Fakten zur Lebenssituation der Betroffenen und Vorschläge zur Verbesserung der Versorgung. An der Studie nahmen 202 contergangeschädigte Menschen aus NRW teil. Die Studie ist abrufbar unter

www.mgepa.nrw.de/…/contergangeschaedigte-Abschlussbericht.p…

Historisch-wissenschaftliche Forschung zu Contergan
Nordrhein-Westfalen hat die Rolle des Landes im Contergan-Skandal in einem historisch-wissenschaftlichen Gutachten aufarbeiten lassen, da die Herstellerfirma ihren Sitz in NRW hat und Gesundheitsbehörden und die Justiz des Landes an den Vorgängen beteiligt waren. Nicht zuletzt soll diese Forschungsarbeit den Respekt des Landes vor dem Schicksal und der Lebensleistung von contergangeschädigten Menschen zum Ausdruck bringen. Die Studie hat bezogen auf die damalige Rolle des Landes drei Schwerpunkte:

die Rolle der staatlichen Arzneimittelaufsicht vor und während der Vertriebsphase Contergans, die gesundheits- und sozialpolitischen Reaktionen des Landes, das umfangreiche Strafrechtsverfahren

Euregio-Aachen: Polizeimeldungen Aachen

POL-AC: Videobeobachtung am Bushof hilft Drogendealer zu überführen – zwei Tatverdächtige festgenommen – Drogen sichergestellt

Aachen (ots) – Mittwochabend (26.04.2017) gegen 20:42 Uhr wurde mit Hilfe der polizeilichen Videobeobachtung am Aachener Bushof eine auffällige Personengruppe am Eingang zur Citypassage festgestellt.

Das rege Treiben um die Gruppe sowie das ständige Austauschen von Gegenständen erweckte den Eindruck, dass hier gerade Drogen verkauft werden. Die direkt zur Örtlichkeit entsandten Polizisten trafen zwei verdächtige Männer an und kontrollierten diese zusammen mit Mitarbeitern des Ordnungsamtes.

Der Verdacht, dass sie mit Betäubungsmitteln handeln erhärtete sich, als die Beamten mehrere Tütchen mit Marihuana und Bargeld in kleinen Scheinen auffanden. Die angekündigte Beschlagnahme des Geldes stieß bei den Tatverdächtigen auf wenig Gegenliebe. Beide reagierten äußerst aggressiv und ließen sich nicht mehr beruhigen. Bei ihrer Festnahme leisteten sie Widerstand, ein Beamter wurde dabei leicht verletzt, er blieb aber dienstfähig. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurden sie ins Gewahrsam gebracht.

Die 18- und 23- Jährigen Männer stammen aus Aachen und sind bereits polizeilich bekannt. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Polizeibeamte und dem verbotenen Handel mit Betäubungsmitteln. Die Drogen wurden sichergestellt. (pw)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 – 21211
Fax: 0241 / 9577 – 21205

Logo Euregio-Aachen

Euregio-Aachen: Stadt scheitert mit Klage

2009 wurde der neue Tivoli eröffnet.

Die Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Baker Tilly Roelfs aus Düsseldorf hatte dazu die notwendige Expertise zur finanziellen Situation des Vereins erstellt.

Diese war Grundlage für den Bau des neuen Tivolis mit rund 32.000 Zuschauerplätze. Später stellte sich heraus, dass der Verein sich damit komplett übernommen hatte.

Die Stadt Aachen half dem Verein mit einer Umfinanzierung über eine städtische Gesellschaft und übernahm ein Teildarlehen von knapp 19 Millionen Euro.

Die Stadt Aachen hatte Klage gegen die Berater Baker Tilly Roelfs eingereicht, da aus Sicht der Stadt in der Expertise nicht alle Fakten offen gelegt worden wären.

Insgesamt forderte die Stadt Aachen 4 Millionen Euro von dem Düsseldorfer Unternehmen.

Das Düsseldorfer Landgericht hat am Mittwoch die Klage abgewiesen.

(Az: 23 O 101/16).

Logo Euregio-Aachen

Euregio-Aachen:

Theologisch-spiritueller Rundgang mit Weihbischof Johannes Bündgens durch die Ausstellung „Albrecht Bouts und das Antlitz der Passion“

Kaum ein anderer Künstler hat das Leiden Christi so eindrücklich dargestellt wie der Löwener Maler Albrecht Bouts (1451/55 – 1549). Das belegt die große Werkschau, die zurzeit im Aachener Suermondt-Ludwig-Museum präsentiert wird. Nach dem großen Erfolg der theologisch-spirituellen Führung mit Weihbischof Johannes Bündgens Anfang März wird der Weihbischof erneut eine Führung durch die Ausstellung „Blut und Tränen – Albrecht Bouts und das Antlitz der Passion“ anbieten

am Samstag, 13. Mai 2017,
um 14.00 Uhr
im Suermondt-Ludwig-Museum
Wilhelmstr. 18, 52070 Aachen
Anmeldung unter Tel.: +49 241 432-4998 oder an
museumspaedagogik@mail.aachen.de

40-44/4, 9/30/03, 11:39 AM, 16C, 7458×7514 (456+3134), 100%, 30sep, 1/12 s, R71.6, G57.1, B84.1

Bildtexte_und_Bildnachweis-original

Euregio-Aachen: Polizeimeldungen Aachen

Shisha Bar geschlossen.

Ordnungsamt und Polizei gehen gemeinsam konsequent in der Kontrolle von Drogendealer und innerstädtischer Shisha-Bars vor.

In der Aachener Innenstadt wurde in der Nacht von gestern auf heute insgesamt 75 Personen kontrolliert.

Insgesamt wurden vier Strafanzeigen erstellt. Zwei Personen wurden in Gewahrsam genommen.

Bei einer Kontrolle hat das Ordnungsamt-Polizei-Team 11 Packungen Marihuana gefunden und eine Strafanzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Im Zuge einer Gaststättenkontrolle in einer Shisha Bar stellte das Ordnungsamtes eine stark erhöhte Kohlenmonoxidkonzentration fest.

Die Kontrolle der hinzu gezogenen Feuerwehr bestätigte die Messung. Die Gaststätte wurde umgehend geräumt.

Dem Gaststättenbetreiber wurde die weitere Nutzung des Lokals untersagt, die Räume wurden versiegelt

Logo Euregio-Aachen